Das kabellose Gamepad Wireless Dual Trigger 2-in-1 von Thrustmaster kostet 40 Euro und unterstützt PC und PlayStation 2. Mit elf normalen Buttons und ganzen sechs Schultertasten können Sie alle Funktionen von Titeln mit komplexen Tastenbelegungen wie NHL 2006 nutzen. Allerdings führt die Tastenfülle in der Hitze des Gefechts mitunter zu einem falschen Tastendruck. Die Analog-Sticks sind präzise und bieten ausreichend Halt, nur der Hub ist ein wenig zu lang geraten. Mit den analogen Schultertasten dosieren Sie in Rennspielen wie DTM Race Driver 3 oder GT Legends Gas und Bremse gefühlvoll.

Zwar hält die gummierte Oberfläche Ihre Finger sicher in Position, aber tiefe, scharfkantige Rillen schmerzen bei langer Pad-Nutzung. Ein Vorteil gegenüber dem Logitech Rumblepad 2 ist die Ladestation für die Akkus im Gamepad. Sollte der Saft mitten im Spiel ausgehen, verbinden Sie den Controller per Kabel mit der Ladestation und spielen weiter. Um Strom zu sparen, schalten Sie das Pad per Regler aus.