Interact V4 FF Racing Wheel : Als einziges Lenkrad im Test ist das V4 Force Feedback Racing Wheel in Höhe und Neigung verstellbar. Ein guter Ansatz, leider hapert es an der Ausführung. Denn die Erwartungen an ein frei einstellbares Lenkrad werden nicht erfüllt, da sich beispielsweise die Lenksäulenneigung nur zweistufig verändern lässt. Desweiteren wirkt die gesamte Konstruktion wacklig. Die Montage geht mit zwei Schraubzwingen einfach, doch die Auflageflächen sind sehr klein - da verhindern auch vier große Saugnäpfe die leichte Instabilität nicht. Das Lenkrad selbst ist im Durchmesser etwas zu klein ausgefallen, aber mit einer Gummierung ummantelt. Die beiden Alu-Schaltwippen wurden so ungeschickt angebracht, dass wir bei Fahrten mit Automatikgetriebe keine natürliche Fahrhaltung einnehmen konnten und von den beiden Hebeln behindert wurden. Das alles zusammen ergibt eine deutliche Verminderung des Fahrspaßes.

Das leichtgängige Gameport-Lenkrad lässt sich trotzdem präzise über die Strecke steuern, machte im Praxistest aber dennoch nur einen befriedigenden Eindruck. Die Ausstattung hingegen lässt wenig Wünsche offen. Denn das Interact-Modell besitzt insgesamt elf programmierbare Knöpfe, und in der Packung liegt das etwas ältere, aber schöne Rennspiel Dethkarz bei.

(hs) (Getestet in Ausgabe 10/00)