Guillemot FF Racing Wheel : Das Lenkrad präsentiert sich im Ferrari-Look: zwar nicht rot, aber mit dem berühmten Pferd-Emblem. Dank Rundum-Gummierung ist das Lenkrad abrutschsicher und liegt perfekt in der Hand. Generell erreicht die Verarbeitungs- und Anfassqualität ein sehr hohes Niveau. Bei der Ausstattung finden sechs Knöpfe, ein Cooliehat, zwei Schaltwippen und sogar noch ein guter Schaltknüppel im Cockpit Platz. Das Lenkrad lässt sich zudem wahlweise über den Gameport oder USB an den PC anschließen. Die Pedale glänzen durch eine hohe Standfestigkeit und in sich kippbare Trittflächen. Dadurch findet jeder Fuß den optimalen Anstellwinkel, allerdings wirkt deswegen die gesamte Konstruktion ein wenig klapprig. Die Befestigungs-Kombination aus Saugnäpfen und einer Schraubzwinge mit enormer Auflagefläche erfüllt ihre Aufgabe mehr als ordentlich.

Auch im Praxistest macht das Guillemot-Lenkrad eine gute Figur. Die Force-Feedback-Effekte kommen sehr gut rüber, auch wenn uns im Test die Gegenkraft beim Lenken manchmal ein wenig zu hoch war. Beim Fahren lassen sich die Wippschalter einfach bedienen, das Steuerrad arbeitet sehr präzise. Insgesamt fährt das kompakte Force Feedback Racing Wheel den Testsieg souverän nach Hause.

(hs) (Getestet in Ausgabe 10/00)