Asus M51SN-AS029C : Im 1.100 Euro teuren M51SN von Asus arbeiten ein 2,4 GHz schneller Core 2 Duo, 2,0 GByte RAM und Nvidias brandneue Geforce 9500M GT mit 512 MByte Speicher. Viel getan hat sich beim Grafikchip nicht: Nur der Stromverbrauch der Geforce 9500M GT wurde optimiert, die Leistung liegt auf dem Niveau einer Geforce 8600M GT. Das 15,4-Zoll große Breitbild-Display mit einer Auflösung von 1440x900 Pixeln überzeugt uns, auch wenn es in heller Umgebung stark spiegelt. Vieltipper freuen sich über eine angenehme und vollwertige Tastatur. Der eingebaute Fingerabdrucksensor funktionierte in unserem Test nicht. F.E.A.R. und Company of Heroes laufen in 1024x768 auf dem Asus M51SN mit 63,0 und 42,3 fps ähnlich flüssig wie auf dem 300 Euro teureren G1S vom gleichen Hersteller. In der nativen Auflösung von 1440x900 fallen die Bildwiederholraten auf 49,0 und 32,6 fps in ähnlichem Umfang wie beim G1S. Crysis ruckelt fast in jeder Einstellung. Während das Asus M51SN Vista Home Premium nutzt, verwendet das G1S die kostspieligere Ultimate-Version. Mit 3,0 Kilo wiegt das M51SN etwas weniger als das G1S, dafür geht ihm bereits nach 57 Minuten der Strom aus ? das G1S hält mit 60 Minuten nur unwesentlich länger durch.