Beim 80 Euro teuren Plantronics Gamecom Pro 1 erleben wir ein Déjàvu: Bis auf zwei Details entspricht es dem DSP-500 aus gleichem Haus (Test in GameStar 12/2004). Plantronics änderte nur den Anstrich von Silber auf Schwarz und eliminierte das nervige Treibergefummel. Beim Gamecom Pro 1 heißt es jetzt: an den USB-Port, fertig los - ganz ohne Treiber! Den Job der Soundkarte übernimmt ein so genannter DSP (Digitaler Signalprozessor), der zudem als Rauschentferner und Klangentzerrer arbeitet. Am Tragekomfort gibt's nichts zu bemängeln. Kopfbügel sowie Mikrofonarm sind einwandfrei justierbar und die samtigen Ohrhörermuscheln schmiegen sich angenehm an die Lauscher.

Perfekt für Multiplayer

In Spielen begeistert uns das Plantronics Gamecom Pro 1 mit sehr hoch aufgelösten, lebendigen Klangkulissen. Anschleichende Gegner orten wir schon sehr früh, knackige Explosionen und optimale Sprachverständlichkeit qualifizieren das Gamecom Pro 1 eindeutig für den Einsatz in Spielen. Schwächen zeigt das Headset bei Film- und Musikmaterial. Dort klingen Höhen überspitzt und der Gesamtklang zu kühl.