Im Praxistest fiel das Premium USB 350 Headset von Logitech bei den meisten Probanden durch: Vor allem der harte Kopfbügel und die sehr fest aufliegenden Ohrmuscheln störten fünf von sechs kurzerhand rekrutierten Kollegen. Auf der Habenseite verbucht das Premium USB 350die hochwertige Verarbeitung, die praktische Kabelfernsteuerung und die problemlose Installation, die ohne extra Treiber auskommt.

Tiefe Frequenzen liegen dem Logitech Premium USB 350 - so kräftige Bässe gibt's selten bei Headsets und sowohl Spiele als auch Musik klingen stets druckvoll. Allerdings wirken Mitten und Höhen gepresst und vermatscht, hohe Tonlagen etwas zu scharf. Sprache überträgt das Mikrofon gut verständlich und rauscharm. Der integrierte Soundchip schafft in Battlefield 2 hohe Soundqualität und EAX-2.0-Effekte, belastet den Hauptprozessor aber spürbar. Wer ein Mainboard mit Onboard-Sound besitzt, fährt mit einem Headset ohne integrierten USB-Soundchip besser und billiger als mit dem 70 Euro teuren Premium USB 350.