Teac Powermax 2000 : Wer einen Midprice-Einstieg in die digitale Klangwelt sucht, ist mit dem Powermax 2000 von Teac gut bedient. Insgesamt fünf Boxen und ein Subwoofer sorgen für guten Raumklang. Eine Dauerleistung (RMS) von 120 Watt und 2.000 Watt PMPO (maximaler Lautstärke-Impuls) beziehen auch Ihre Nachbarn in das Klangerlebnis mit ein. Der Anschluss an den PC oder DVD-Player erfolgt wahlweise optisch oder mit Cinch-Buchsen; entsprechende Kabel sind vorhanden. Zusätzlich hat das Soundsystem einen integrierten Dolby-Digital-Decoder sowie eine Fernbedienung.

Positiv am Powermax 2000 ist die Verwendung herkömmlicher Boxenkabel, die zudem über eine mehr als ausreichende Länge verfügen: Ganze 10 Meter lang sind die Strippen zu den hinteren beiden Satelliten. Für diese fehlt jedoch jegliche Art von Aufstellhilfe. Der Klang des Lautsprecher-Sets ist stets klar und ausgewogen, der Bass sehr mächtig. Die Stärken des Powermax 2000 liegen eindeutig bei Musik- und DVD-Wiedergabe. Punktabzug gibt es hingegen beim Spiele-Sound, da das Gerät keine zwei separaten Eingangskanäle hat - EAX-Klang ist so nicht möglich.

(hs) (Getestet in Ausgabe 2/01)