Tests - Lautsprecher

GameStar liefert erstklassige Lautsprecher-Tests und eine sinnvolle Kaufberatung für Spieler mit hohem Qualitätsanspruch.
Seite 1   Wertung

Gembird WCS-6006 im Test

Günstiges 5.1-System der Einsteigerklasse

Sehr günstig und minimal ausgestattet kann das Gembird WCS-6006 bestenfalls als Einstieg dienen, für etwas Aufpreis gibt’s im Test aber spürbar mehr Klang.

Von Florian Klein |

Datum: 20.04.2010


Gembird WCS-6006 : Gembird WCS-6006 Gembird WCS-6006 Mit einem Preis von nur 40 Euro ist das Gembird WCS-6006 eines der günstigsten 5.1-Systeme. Das zeigt sich im Test sowohl an den kurzen Kabeln als auch am Subwoofer, der nur sehr geringe Größe und Gewicht aufweist. Sonderausstattung wie zusätzliche Eingänge oder eine (Kabel)-Fernbedienung gibt’s ebenfalls keine.

Trotzdem schafft auch das WCS-6006 im Spiele-Test eine durchaus überzeugende Räumlichkeit, obwohl es spürbar an Klarheit und Druck fehlt. Immerhin ist der Bass vorhanden und sorgt für ein spürbares, wenn auch etwas dünnes Fundament. Zum Musikhören eignet sich das WCS-6006 aufgrund der praktisch nicht vorhandenen Mittenwiedergabe und den Verzerrungen bereits ab mittleren Lautstärken aber nur in sehr leisen Einstellungen. Trotzdem: Für 40 Euro eine respektable Leistung, wenn wir Ihnen auch das 15 Euro teurere Creative T6160 empfehlen, das neben einer Kabelfernbedienung auch deutlich mehr Klang liefert.

» Bestenliste: 5.1-Lautsprecher

Bild 1 von 6
« zurück | weiter »
Gembird WCS-6006
Diesen Artikel:   Kommentieren (3) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar kritze74
kritze74
#1 | 20. Apr 2010, 10:23
Hm, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wer da die Zielgruppe sein soll. Für ein paar € mehr gibt´s das Creative-Teil, und Kenner, die etwas mehr ausgeben wollen, holen sich sowieso ein passendes Teufel-Set. Da nützen die 40€ Kampfpreis auch nichts...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Youser
Youser
#2 | 20. Apr 2010, 11:45
Warum nennt ihr Schrott nich einfach Schrott? Ich meine, sowas ist doch frisch produzierter Elektroschrott.

Was muss ein Soundsystem können um ein befriedigendes Preis-Leistung-Ergebnis zu bekommen?

1€ - LED leuchtet. Sonst kanns zwar nix, aber für den Preis immerhin

5€ - Das Ding kann knacksen. Für den Preis erstaunlich gut

10€- Brummen und Knacksen. Zwar keine richtigen Töne, aber für den Preis brummts und knackts ganz ordentlich

15€ - Erkennbare Töne. Tiefes brummen und hohes Knacksen. Für den Preis.....

Ist irgendwann mal ne Untergrenze erreicht, bei der Müll eben unabhängig vom Preis als Müll eingestuft wird?
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Theedee
Theedee
#3 | 20. Apr 2010, 14:59
Zitat von Youser:
Warum nennt ihr Schrott nich einfach Schrott? Ich meine, sowas ist doch frisch produzierter Elektroschrott.

Was muss ein Soundsystem können um ein befriedigendes Preis-Leistung-Ergebnis zu bekommen?

1€ - LED leuchtet. Sonst kanns zwar nix, aber für den Preis immerhin

5€ - Das Ding kann knacksen. Für den Preis erstaunlich gut

10€- Brummen und Knacksen. Zwar keine richtigen Töne, aber für den Preis brummts und knackts ganz ordentlich

15€ - Erkennbare Töne. Tiefes brummen und hohes Knacksen. Für den Preis.....

Ist irgendwann mal ne Untergrenze erreicht, bei der Müll eben unabhängig vom Preis als Müll eingestuft wird?


Da ist schon was dran. Wie bei vielen anderen Produkten gibt es auch, oder eher vor allem, bei Audiogeräten eine Untergrenze bei der Qualität die nunmal einen gewissen Preis hat.
40 Euro sind nicht viel, aber wenn man 40 Euro für Schrott ausgibt ist das verdammt viel, weil man für die 40 Euro quasi Null Gegenwert bekommt.

Deshalb gilt auch hier: Wenn das Budget nicht für was ordentliches reicht kauft man sich halt nichts und wartet bis das Budget größer ist. Und wenn man bisher noch gar keinen Sound am Rechner hat holt man sich halt ein 10 Euro Head-Set oder billige 10 Euro Quäcken (wenns denn umbedingt sein muss). Und dann wartet man bis man mal wenigstens 150 Euro parat hat.
rate (2)  |  rate (0)
1

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Tests > Sound > Lautsprecher > Gembird WCS-6006
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten