Devolo auf der CeBIT : Devolos neuer TV-Sat-Multituner für das hauseigene dLAN ist mit zwei TV-Tunern für DVB-S/S2 ausgestattet und speist das TV-Signal per Powerline in das heimische Stromnetz ein. Auf Wunsch lassen sich zwei Multituner zusammenschalten um so vier unterschiedliche Sender gleichzeitig zu übertragen. Zur Übertragung in das Netzwerk nutzt devolo das Sat-IP-Protokoll - dieses kommt auch bei der WLAN-Verbindung zu Tablets und Smartphones zum Einsatz wenn ein WLAN-tauglicher Powerline-Adapter zusätzlich eingesetzt wird.

In den Räumen, in denen das TV-Signal empfangen werden soll, ist zusätzlich die Installation eines dLAN TV Sat Receivers nötig. Dieser empfängt das Signal aus dem Stromnetz und überträgt es per HDMI an einen angeschlossenen Fernseher.

Sowohl der Multituner als auch der Receiver benötigen nur jeweils eine Steckdose, da das sowieso benötigte Stromkabel die Daten via Powerline überträgt. Ein zusätzlicher dLAN-Adapter mit integriertem WLAN-Modul ist nötig wenn Tablets oder Smartphones mittels einer kostenlos erhältlichen App das Fernsehprogramm per WLAN empfangen sollen. Das Sat-IP-Protokoll ermöglicht auch das Übertragen von HD-Programmen auf mobile Endgeräte.

Erhältlich soll der TV-Sat-Multituner bereits ab Ende März diesen Jahres sein. Zur Preisgestaltung machte devolo allerdings noch keine Angaben.