Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

4K-Leistungsschau IFA 2013 - Gekrümmter OLED-TV mit 77 Zoll von LG

Auf der IFA 2013 zeigen die Hersteller ihre Muskeln und versuchen sich mit immer größeren Geräten und immer beeindruckenderen technischen Daten zu übertrumpfen. LG gewinnt die erste Runde mit einem 77 Zoll OLED-TV mit 4K Auflösung und gekrümmter Oberfläche.

Von Dennis Ziesecke |

Datum: 07.09.2013 ; 13:13 Uhr


4K-Leistungsschau IFA 2013 : IFA 2013: 06.09. - 11.09.2013 IFA 2013: 06.09. - 11.09.2013

Auch wenn auf der IFA 2013 zahlreiche 4K-Fernseher für das kommende Ultra-High-Definition-Fernsehen zu bewundern sind, stehlen sich die Hersteller primär mit neuen OLED-Fernsehern gegenseitig die Schau. Vorläufiger Gewinner in diesem Wettstreit: LG, mit einem 77 Zoll messenden OLED-TV mit gekrümmter Oberfläche. Und, so die beeindruckende Neuerung, mit 4K-Auflösung.

Die Kombination der beiden größten Messetrends, 4K-TV und OLED, sorgt für offene Mündern am IFA-Messestand von LG. Dort stellt das Unternehmen einen Fernseher mit 77 Zoll Displaydiagonale, 4K-Auflösung (UHD) und gekrümmter OLED-Oberfläche aus. Mitbewerber wie Samsung setzen bei OLED-Fernsehern noch auf die vergleichsweise konservative Full-HD-Auflösung oder auf kleinere Diagonalen wie 55 Zoll.

Einen Preis für das große OLED-Fernsehgerät mit gekrümmter Oberfläche nennt LG nicht, gleiches gilt für einen Veröffentlichungstermin.

Diesen Artikel:   Kommentieren (20) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar C3LLoX
C3LLoX
#1 | 07. Sep 2013, 13:26
Wow, wenn ich bedenke dass ich hier noch mit einem 37"er mit HDReady (1280x720) rumgammel.
Da kommen spannende Jahre auf uns zu.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar Pu244
Pu244
#2 | 07. Sep 2013, 13:34
Zitat von C3LLoX:
Wow, wenn ich bedenke dass ich hier noch mit einem 37"er mit HDReady (1280x720) rumgammel.
Da kommen spannende Jahre auf uns zu.


Kann ich unterbieten:
klassischer Röhrenfernseher von Sanyo, 50 Hz, 70 oder 80 cm Bilddiagonale (genau weiß ich es nicht).

Langsam wird es wirklich einmal Zeit für etwas neues, allerdings ärgert mich das die neuen Fernseher nach der Garantiezeit gerne den Geist aufgeben während die Uraltfernseher teils Jahrzehnte durchgehalten haben.
rate (10)  |  rate (5)
Avatar robby23
robby23
#3 | 07. Sep 2013, 13:45
Ich hab noch ne 16:9 Röhre.:D

Als Prototyp ist das natürlich interessant, aber was bringt dem Endnutzer eine tolle Technologiestudie, wenn der Hersteller sie nicht wirtschaftlich umsetzen kann?
In der Unterhaltungsbranche ist es außerdem mittlerweile Usus, dass man Technologien Schritt für Schritt vermarktet, selbst wenn man eine Stufe überspringen könnte.
LCD -> Plasma -> 720p -> 1080p -> OLED/(LCD,Plasma)+4k -> OLED+4k ->8k -> Lasertechnik

Außerdem mag ich zu bezweifeln, dass sich dieses gekrümmte Design durchsetzen wird. Das ist für Präsentationszwecke natürlich nett anzuschauen, aber praktisch ist es sicherlich nicht. Besonders in Hinblick auf Wandbefestigungen, Raumausnutzung, Blickwinkel erschließt sich mir der Sinn dahinter nicht.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Dodacar
Dodacar
#4 | 07. Sep 2013, 13:50
Würde meine Uroma noch leben, könnte sie das auch alles unterbieten mit einem Schwarz-Weiß Fernseher. :D ;)
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#5 | 07. Sep 2013, 13:50
Faltbare Fernseher wären mal was ;)
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Pu244
Pu244
#6 | 07. Sep 2013, 14:03
Zitat von robby23:
Ich hab noch ne 16:9 Röhre.:D
Als Prototyp ist das natürlich interessant, aber was bringt dem Endnutzer eine tolle Technologiestudie, wenn der Hersteller sie nicht wirtschaftlich umsetzen kann?


Das kommt noch, die ersten LCD Fernseher die man sich als Bild an die Wand hängen konnte (Diagonale 21") kosteten mal 20000DM (heute, mit Inflation etwa 15000€), jetzt bekommt man sowas für 100€ nachgeschmissen.

Zitat von robby23:

In der Unterhaltungsbranche ist es außerdem mittlerweile Usus, dass man Technologien Schritt für Schritt vermarktet, selbst wenn man eine Stufe überspringen könnte.


Nun, das hat damit zutun das sich nicht jeder das beste Leisten kann. 1994 kamen die ersten 21" Monitore mit 1600x1200 raus (etwa selbe Pixelzahl wie Full HD), allerdings waren die so teuer wie 2-3 vollausgestattete PC Systeme mit allem drum und dran. Irgendwann um das Jahr 1998 wurden die Dinger dann auch für Privatleute interessant.

Heute ist es nicht anders, natürlich kannst du heute einen 84" 4K Fernseher für 15000€ aufwärts kaufen, allerdings fährst du wesentlich besser und günstiger wenn du alle drei Jahre einen 2000€ Fernseher kaufst und den alten in den Müll schmeißt (von Verkaufen garnicht zu reden)

Zitat von robby23:
Außerdem mag ich zu bezweifeln, dass sich dieses gekrümmte Design durchsetzen wird. Das ist für Präsentationszwecke natürlich nett anzuschauen, aber praktisch ist es sicherlich nicht. Besonders in Hinblick auf Wandbefestigungen, Raumausnutzung, Blickwinkel erschließt sich mir der Sinn dahinter nicht.


Für Präsentationen ist das Ding gänzlich ungeeignet. Der Sinn ist das man genau vor der Mitte einen Platz hat in dem der Blickwinkel durch die Wölbung stark verbessert wird (das Optimum wäre eine Kugel in der man sitzt, überall der gleiche Blickwinkel), dadurch hat man weniger Probleme mit der Blickwinkelabhängigkeit und vorallem reduziert sich der Eindruck das alles nur eine Projektion auf eine 2D Fläche wäre. Der Nachteil ist wenn man außerhalb der Mitte sitzt, weil man zu mehreren ist oder woanders sitzen will, verkehrt sich das ganze ins Gegenteil.

Ist also etwas für Leute die allein an einem festgelegten Platz fernsehen.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Rem Tilak
Rem Tilak
#7 | 07. Sep 2013, 14:03
Ich bin gespannt, welche Art von TV wir dann in zehn Jahren haben werden. :-)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Pu244
Pu244
#8 | 07. Sep 2013, 14:08
Zitat von Iaquinta:
Faltbare Fernseher wären mal was ;)


Gab mal einen Aprischerz vor etwa einem Jahrzehnt in der Gamestar. Samsung hätte einen faltbaren Monitor erfunden, man müßte ihn nur in das mitgelieferte Gestell spannen und mit Wasser füllen (trocknen konnte man es mit einem Föhn). Kosten sollte das ganze nur einen Bruchteil des damaligen Preises.

Ergebnis war das die Hotline von Samsung nicht mehr stillstand.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar cube05
cube05
#9 | 07. Sep 2013, 14:45
Zitat von Pu244:


Kann ich unterbieten:
klassischer Röhrenfernseher von Sanyo, 50 Hz, 70 oder 80 cm Bilddiagonale (genau weiß ich es nicht).

Langsam wird es wirklich einmal Zeit für etwas neues, allerdings ärgert mich das die neuen Fernseher nach der Garantiezeit gerne den Geist aufgeben während die Uraltfernseher teils Jahrzehnte durchgehalten haben.


Hab im Jahr 2007 einen billig Fernseher (LED) von Terris gekauft, dies ist ein Nachbau von Medion. Und Medion ist schon sehr billig. Trotzdem läuft immer noch alles einwandfrei.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar l0rdz3r0
l0rdz3r0
#10 | 07. Sep 2013, 14:51
Es wäre schön, wenn sich erst einmal HD als Standard im dt. Fernsehen etablieren würde und nicht nur bei einer Hand voll Sender, meist auch nur mit Aufpreis, bevor man mit 4K oder 8K ankommt.
rate (5)  |  rate (0)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Heimkino-News > Fernseher-News > 4K-Leistungsschau IFA 2013
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten