Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.

Kolumne: SOPA-Affäre

Lächerliches Trauerspiel

Wie so viele Pseudo-Maßnahmen gegen Copyright-Verstöße trifft SOPA die Falschen. Sagt zumindest Michael Graf.

Von Michael Graf |

Datum: 16.01.2012


SOPA-Affäre : Michael Graf Michael Graf Es war mein Lacher des Tages. Der texanische Kongressabgeordnete Lamar Smith, der Autor des umstrittenen SOPA-Gesetzentwurfs, soll auf seiner Website früher selbst gegen das Urheberrecht verstoßen haben, indem er ein Bild ohne Quellennachweis verwendete - behauptet zumindest das US-Magazin »Vice«. Selbst wenn das nur ein Missverständnis sein sollte, zeigt es klar, welch Lachnummer das Anti-Piraterie-Gesetz darstellt, wenn schon seine eigenen Befürworter derart schnell in die Copyright-Falle tappen. Dumm nur, dass sich die Lachnummer bei genauerem Hinsehen als durchaus ernstes Trauerspiel entpuppt.

Denn SOPA ist, wie so viele Pseudo-Maßnahmen gegen Copyright-Verstöße, mal wieder ein Holzweg. Bitte nicht falsch verstehen: Ich halte das Urheberrecht für ausgesprochen wichtig; wer Zeit und Geld in kreative Arbeit investiert, soll dafür auch belohnt werden. SOPA trifft allerdings die Falschen. Wer Spiele über BitTorrent-Börsen verteilt und herunterlädt, dem kann die US-Gesetzgebung herzlich schnuppe sein - denn die Torrent-Verzeichnisse liegen nicht auf amerikanischen Servern und sind somit dem Zugriff der dortigen Staatsanwälte entzogen. Auch wenn der SOPA-Schwesterentwurf PIPA immerhin verhindern soll, dass Suchmaschinen auf derartige Seiten verweisen. Wer kopieren will, wird dennoch weiterhin kopieren, mit oder ohne Anti-Piraterie-Erlass.

SOPA-Affäre : Mit dem "Stop Online Piracy Act" (SOPA) soll das Urheberrecht geschützt werden. Die Debatte ist kontrovers. Mit dem "Stop Online Piracy Act" (SOPA) soll das Urheberrecht geschützt werden. Die Debatte ist kontrovers. Betroffen wären vielmehr ehrliche Käufer, die beispielsweise Spielevideos auf YouTube hochladen und (bewahre!) mit Musik hinterlegen. Die also bloß der Welt zeigen wollen, dass ihnen das Spiel gefällt. Dieses Andere-Teilhaben-Lassen ist ein Herzstück der Internet-Kultur, das geschützt werden muss. Zumal SOPA nur einer Interessengruppe echte Vorteile bringt: den großen Publishern, die fortan jeder Website beim kleinsten Copyright-Verstoß den Stecker ziehen könnten. Kein Wunder, dass der US-Branchenverband ESA den Entwurf unterstützt - seine zahlungskräftigsten Mitglieder profitieren davon.

Immerhin besteht noch Hoffnung. Nicht nur wegen der Internet-Proteste, auch das Weiße Haus hat kürzlich Bedenken angemeldet und erklärt, der (wichtige!) Schutz von Urherberrechten dürfe nicht die Offenheit des Internets einschränken oder gar zu Zensur führen. Vertreter der Film- und TV-Industrie antworteten prompt, man erwarte, dass die Regierung auch weiterhin an einer Lösung arbeite. Der letzte Vorhang des SOPA-Trauerspiels ist also noch lange nicht gefallen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (95) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar BassMent
BassMent
#1 | 16. Jan 2012, 16:05
gut gebrüllt löwe
rate (88)  |  rate (6)
Avatar Michael Graf
Michael Graf
#2 | 16. Jan 2012, 16:09
Zitat von BassMent:
gut gebrüllt löwe


Guter Punkt. Muss mal wieder zum Friseur.
rate (120)  |  rate (7)
Avatar DannyTheDude
DannyTheDude
#3 | 16. Jan 2012, 16:10
Schöne Kolumne, allerdings würde ich mir wünschen, dass
genauer auf die Konsequenzen von SOPA eingegangen wird,
z.B. Was SOPA im Zweifelsfall für uns Deutsche bedeutet.
rate (65)  |  rate (0)
Avatar Vögelchen
Vögelchen
#4 | 16. Jan 2012, 16:11
Hm lächerlich? Natürlich ist die Idee lächerlich, aber die Gefahr die da für das freie Internet heraufzieht muss nicht unbedingt lächerlich sein.
rate (27)  |  rate (4)
Avatar dabba
dabba
#5 | 16. Jan 2012, 16:12
Zitat Browser-Titelzeile: "Lächerliches Trauerspiel bei GameStar.de"

*scnr*
rate (28)  |  rate (17)
Avatar rob81
rob81
#6 | 16. Jan 2012, 16:12
Mir geht der GEMA Kram bei Youtube schon mächtig auf die Nerven.
Wenn das noch schlimmer wird... : /
rate (63)  |  rate (0)
Avatar DestinationChaos
DestinationChaos
#7 | 16. Jan 2012, 16:16
Die GEMA lässt grüßen :/
rate (38)  |  rate (0)
Avatar ichbinder
ichbinder
#8 | 16. Jan 2012, 16:16
Wenn das in Amiland durchkommt, dann müssen wir auch nicht mehr lange warten bis ein CDUler/CSUler mit SOPA kommt. :[
rate (33)  |  rate (2)
Avatar Arkantos
Arkantos
#9 | 16. Jan 2012, 16:17
Zitat von rob81:
Mir geht der GEMA Kram bei Youtube schon mächtig auf die Nerven.
Wenn das noch schlimmer wird... : /


Es wird auf jeden Fall noch schlimmer. Sei dir da mal sicher.
rate (30)  |  rate (0)
Avatar phantomias2023
phantomias2023
#10 | 16. Jan 2012, 16:19
Zitat von dabba:
Zitat Browser-Titelzeile: "Lächerliches Trauerspiel bei GameStar.de"

*scnr*


Wie meinen?
rate (11)  |  rate (6)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Kolumnen > SOPA-Affäre
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten