Battlefield Heroes - Ohne Ingame-Werbung, sagt EA (Update)

Kostenlos und doch keine Werbung: Im Multiplayershooter Battlefield Heroes wird keine Werbung und auch kein Product Placement vorkommen. Dies berichtet das Magazin Shacknews. Laut Senior Producer Ben Cousins versuche Electronic Arts über Banner auf der zugehörigen Website Geld zu verdienen. Jeder Spieler muss die Website besuchen, da nur über einen Button auf der Site Battlefield Heroes gestartet werden könne. Auf der Registrierungsseite und auf den Ladeseiten werden auch Banner erscheinen, so dass sicher kein User den Verkaufsbotschaften entrinnen kann.

von Christian Merkel,
03.03.2008 13:24 Uhr

Kostenlos und doch keine Werbung: Im Multiplayershooter Battlefield Heroes wird keine Werbung und auch kein Product Placement vorkommen. Dies berichtet das Magazin Shacknews. Laut Senior Producer Ben Cousins versuche Electronic Arts über Banner auf der zugehörigen Website Geld zu verdienen. Jeder Spieler muss die Website besuchen, da nur über einen Button auf der Site Battlefield Heroes gestartet werden könne. Auf der Registrierungsseite und auf den Ladeseiten werden auch Banner erscheinen, so dass sicher kein User den Verkaufsbotschaften entrinnen kann.

Wenig Infos gibt es bislang zur geplanten zweiten Einnahmequelle von Electronic Arts: dem Verkauf von Spielgegenständen. Bislang spricht Electronic Arts nur von Kleidungsstücken für die virtuellen Avatare, die für Geld an den Mann gebracht werden sollen. Ob Gegenstände wie Waffen und Fähigkeiten hinzukommen, will Electronic Arts derzeit weder dementieren noch bestätigen.

Übrigens: Wer ihn bislang verpasst hat, sollte sich unbedingt den witzigen ersten Trailer zu Battlefield Heroes ansehen, der überaus sehenswert ist.

Update: In unserer Bildergalerie finden Sie außerdem 29 neue Screenshots zu Battlefield: Heroes.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.