Intel : Nach Konkurrent AMD (siehe News) hat auch auch der weltgrößte Chiphersteller Intel seine Zahlen für das erste Geschäftsjahresquartal 2005 veröffentlicht. Dank einer starken Nachfrage nach Centrino-Chips für Notebook-Computer verbuchte Intel einen Umsatz in Höhe von 9,43 Milliarden US-Dollar und damit gleich 17 Prozent mehr als im ersten Quartal 2004.

Verglichen mit dem Vorjahresquartal sehen die Zahlen beim Gewinn noch positiver aus. Mit 2,15 Milliarden Dollar steigerte das amerikanische Technologieunternehmen Intel seine Bilanz um knapp 25 Prozent.