"/GameStar/dev" kommt: Pünktlich zum Start der Games Convention in Leipzig bringt der IDG Entertainment Verlag, München, am 17. August 2005 ein neues Magazin auf den Markt. Kernzielgruppe von "/GameStar/dev" sind Entwickler von PC- und Videospielen, Produkt- und Management-Verantwortliche in der Spiele-Industrie sowie Interessenten, die in die Spiele-Branche einsteigen wollen. Die 80-Seiten starke Fachpublikation, entwickelt von den beiden Chefredakteuren Gunnar Lott (GameStar) und André Horn (GamePro), wird als eigenständiger Titel vierteljährlich erscheinen und ist ausschließlich im Abonnement beziehungsweise über die Websites www.gamestar.de und www.gamepro.de erhältlich. Die Druckauflage der Erstausgabe beträgt 15.000 Exemplare, der Copypreis liegt bei 6,90 Euro.

"/GameStar/dev" bietet auf nationaler wie auch internationaler Ebene Einblicke in die Entwickler-Szene, wobei das Hauptaugenmerk auf der Programmierung, Gestaltung und Produktion von Spiele-Software liegt", erklärt Gunnar Lott, Chefredakteur von GameStar. André Horn, Chefredakteur von GamePro ergänzt: "Um bei internationalen Themen eine hohe redaktionelle Qualität zu gewährleisten, arbeiten wir eng mit den IDG-Spiele-Redaktionen in China, USA, Ungarn, Polen, Australien, Schweden, Spanien, Italien und den Benelux-Ländern zusammen. Darüber hinaus haben wir für "/GameStar/dev" namhafte Industrie-Insider als Gastautoren gewinnen können."

Neben dem Schwerpunkt Spiele-Entwicklung sind Praxis-Workshops und Tests von Programmierungs-Tools ein weiterer Bestandteil des Heftkonzepts. Auch Beiträge über Recht und Consulting, Buchrezensionen und Fortbildungs-Tipps finden sich in dem neuen Entwickler-Magazin.

Uwe Kielmann, Verlagleiter "/GameStar/dev", "GameStar" und "GamePro": "'/GameStar/dev' ist eine absolute Neuentwicklung, die sich an der Schnittstelle zwischen Spiele-Entwicklung, Business Development und Product Management positioniert. Wir schaffen somit eine neue Branchen-Plattform, die es in Deutschland bislang so noch nicht gibt. Mit "/GameStar/dev", GameStar und GamePro in unserem Titel-Portfolio sind wir nun der einzige Verlag, der mit Ausnahme des Handels alle Aspekte des Spiele-Segments vollständig und kompetent abdeckt."