Konsolenkrieg : In Konsolenkriegen wird scharf geschossen: Kurz nachdem der Preis für die PS3 bekannt wurde (wir berichteten), sagte Peter Moore (verantwortlich bei Microsoft für das Xbox-Geschäft in einem Interview mit Yahoo: "Die Leute werden eben zwei Systeme kaufen, Xbox 360 und Wii -- für den Preis einer PS3." Ungewöhnlich, weil es indirekt ein Lob für den Konkurrenten Nintendo ist. Phil Harrison von Sony schoss im Gespräch mit unserer Schwester Gamepro.com zurück: "Der Wii wird die zweite Konsole sein, die die Leute nach der PS3 kaufen." Und legte nach: "Peter vergleicht nicht Äpfel mit Birnen. Er vergleicht nicht mal die gleiche Art Obst. Der Preis der PS3 ist gerechtfertigt durch den Wert der PS3. Das ist es, worauf die Leute ihre Kaufentscheidung basieren-- Wert. Offengestanden, ich bin begeistert, dass wir das Gerät so billig auf den Markt bringen können."

Starke Worte von Sony, aber unsere Gespräche mit Publishern und anderen Journalisten zeigen eine ziemliche Skepsis gegenüber Sonys Strategie. Die Publisher befürchten schlechte Verkaufszahlen durch den hohen Preis, die Kollegen bemängeln die nicht allzu überzeugenden Spiele.

Wir werden sehen, wie sich die Geräte im Weihnachtsgeschäft schlagen werden -- am Ende entscheiden die Käufer.