Ubisoft : Ubisoft Logo Ubisoft Logo Ubisoft blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Zwischen dem 1. April 2007 und dem 31. März 2008 stiegen die Umsätze um 36 Prozent auf 928 Millionen Euro. Alleine im ersten Quartal 2008 nahm der Spielehersteller 210 Millionen Euro ein. Ein Jahr früher waren das noch 197 Millionen Euro. Die Gründe für die Steigerung sind vielfältig. So war Assassin's Creed nicht nur zum Launch erfolgreich. Mittlerweile gingen 6 Millionen Exemplare über den Ladentisch. Außerdem bekommt Ubisoft das Geschäft mit den Gelegenheitsspielern mittlerweile erfolgreich gestemmt. Spiele unter dem Games For Everyone-Label setzten 230 Millionen Euro um. Laut der Mitteilung haben sich die Verkäufe in diesem Segment innerhalb eines Jahres verdreifacht. Rainbow Six Vegas 2 scheint ebenfalls gut zu laufen. Ubisoft nahm 2 Millionen Vorbestellungen für das Spiel entgegen.

Im nächsten Jahr möchte Ubisoft das Ergebnis nochmals verbessern. Der Hersteller vertraut dabei weiterhin gut eingeführte Serien wie Ghost Recon, Die Siedler, Rayman und Rainbow Six. Da Ubisoft vor kurzem die Tom-Clancy-Marke gekauft hat, ist vor allem in diesem Bereich in den nächsten 12 Monaten einiges zu erwarten. Ein neues Prince of Persia hat sich auch schon angekündigt. MIt diesen neuen Titeln und mehr Engagement im Gelegenheitsspieler-Bereich möchte Ubisoft ein weiteres Wachstum von 15 Prozent erzielen.

Mehr Spiele bedeuten eben auch mehr Wachstum. Dafür muss aber eine ganze Armee an Programmierern her. Die will Ubisoft jetzt in Singapur, Indien und China besorgen. Dort möchte der Hersteller in den nächsten 12 Monaten 900 neue Stellen schaffen. Derzeit arbeiten 3600 Leute für die französische Spielefirma.