Lucas Arts : E3 Media E3 Media Nachdem bekannte Publisher Activision und Vivendi ihre Mitgliedschaft bei der Entertainment Software Association (ESA) beendeten, kündigten sie an - wie auch ein paar andere Publisher - dieses Jahr nicht an der E3 teilzunehmen (Wir berichteten). Jetzt hat auch LucasArts bestätigt, dass sie ihre Mitgliedschaft nicht verlängern werden. Die PR-Leiterin von LucasArts, Margaret Grohne, sagte: »Wir können bestätigen, dass LucasArts nicht länger ein Mitglied der ESA ist«. Die ESA hatte in 2006 eine sehr viel kleinere Aufmachung der E3 angekündigt, woraufhin viele namenhafte Publisher verkündeten, sie würden dieses Jahr nicht daran teilnehmen. LucasArts, so sagte Grohne weiter, hat dennoch vor an der diesjährigen E3 teilzunehmen und zerstreut damit die Gerüchte um ihre Absage.

Lucas Arts : Die ESA hat daraufhin gleich eine Aussage abgegeben, in der sie LucasArts Weggang annerkennen, zeigen sich aber zuversichtlich über die Zukunft ihres Verbandes. In der offiziellen Aussage bemerkte Rich Taylor, Vizepräsident für Kommunikation und Recherche: »Heute bestätigen wir, dass eines unserer Mitglieder, LucasArts, sich entschieden hat seine Mitgliedschaft nicht zu verlängern. Wir schätzen jedes Mitglied unseres Verbandes, respektieren aber die einzigartigen Faktoren, welche zur Entscheidung von LucasArts führten. [...] Wir sind zuversichtlich, dass die Industrie weiter wächst und die ESA wird weiterhin für ein positives Umfeld für die ganze Unterhaltungs-Software-Industrie sorgen.«