Epic Games : Cliff Blezinski gibt aufstrebenden Entwicklern Tipps für kommende Projekte. Cliff Blezinski gibt aufstrebenden Entwicklern Tipps für kommende Projekte. Während einer Präsentation auf der Game Developers Conference in San Francisco gab Cliff Blezinski, der kreative Kopf des Entwicklers Epic Games, aufstrebenden Entwicklern einige Tipps für kommende Projekte.

Ganz wichtig bei der Entwicklung eines eigenen Spiels sei, sich ganz genau zu überlegen, auf welcher Plattform man das Spiel anbieten wolle. Als Basis für kleine Projekte bietet sich laut Bleszinski der PC an.

»Xbox Live und PlayStation Network – Lasst beides sein denn euer Erfolg unterliegt dann der Willkür von Sony oder Microsoft wegen ihrer Dashboards. iOS ist zwar eine Möglichkeit, aber auch hier braucht man die Zustimmung von Apple. Bei Android ist der Anteil an Raubkopierern zu groß und keiner hat ein Windows Phone. Kickstarter-Projekte wie das von Tim Schafer sind wundervoll«, so Blezinski.

Nicht ganz ohne Hintergedanken schlägt er aufstrebenden Entwickler vor, für Projekte die aktuelle Version der Unreal-Engine im Unreal Development Kit zu verwenden, die bei seiner eigenen Firma Epic Games entstanden ist. Damit haben Entwickler-Teams zunächst eine kostenlos Arbeitsgrundlage und erst wenn die Spiele zum kommerziellen Erfolg werden, werden Lizenzgebühren fällig.

Von der Qualität erster Spiele soll man sich außerdem nicht abschrecken lassen, denn Blezinski verspricht, dass diese »Scheisse werden«. Er verweist dabei auf den Entwickler Rovio. Das Indie-Entwickler-Studio produzierte vor dem erfolgreichen Angry Birds ganze 51 Spiele, die weitgehend unbekannt blieben.

Was junge Entwickler für eigene Spiele laut Blezinski mitbringen müssen, hat die englischsprachige Branchen-Seite Edge so zusammengefasst:

  • Think small, don’t over-think it.

  • Go with the PC and use the Unreal Developer Kit.

  • Start working, beginning with the game mechanic, not the setting or story.

  • Learn from the mistakes of games that failed.

  • Have a business plan. Get a biz guy!

  • Learn about the psychology of games and soak up the evil of stickiness.

  • Toss away ideas that aren’t working.

  • Be objective.

  • Once you have your idea in place, staff up slightly.

  • Don’t extend the project’s scope.

  • Don’t solve problems with feature creep.

  • Are you getting along with your team? Do you have any douchebags?

  • Build, test, repeat.

  • Self-promote your game.

  • Tweet well known developers, like Notch or myself - if we like it we’ll retweet it.

  • Go to events like PAX and get into IGF.

  • Be willing to start over and learn from mistakes.

  • Don’t overscope.

  • Save your money when you get it, because it’s a volatile market.

  • Remember Rovio made 51 games before Angry Birds.

  • Your early games will suck.