News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Crowd Funding - Erster größerer Betrugsversuch auf Kickstarter aufgedeckt

Durch die Plattform Kickstarter wurde in letzter Zeit die Arbeit an einigen Spiele bekannter Entwickler ermöglicht. Nun zeigen sich aber auch die Schattenseiten des Crowd Funding. So wurde nun ein größerer Betrugsversuch entlarvt.

Von Sebastian Klix |

Datum: 01.05.2012 ; 18:50 Uhr


Crowd Funding : Über die Crowd Funding-Plattform Kickstarter.com konnten bereits einige namenhafte Entwickler wie Tim Schafer, Al Lowe oder das Studio Inxile für das Rollenspiel Wasteland 2 die benötigten finanziellen Mittel bei unterstützungswilligen Spielern einsammeln. All diese Projekte und Entwickler haben gemein, dass sie durchaus seriös sind. Dass das aber nicht für jeden auf einer Crowd-Funding-Seite gelten muss, darüber berichteten nun unsere Kollegen von Onlinewelten.

So wurde bei rockpapershotgun.com nun ein größerer Betrugsversuch aufgedeckt. Das »Projekt« hörte auf den Namen Mythic: The Story of Gods and Men, das ist aber auch schon so ziemlich das einzige, was sich die »Verantwortlichen« selbst ausgedacht haben. Neben diversen Fotos der Büroräume der Burton Design Group, die mit der ganzen Sache nichts zu tun hat, wurden auch Fotos von Händlern für Schwerter-Repliken missbraucht. Die gesamte Beschreibung des vermeidlichen Projektes wurde gar 1:1 von The Banner Saga , ebenfalls ein Kickstarter-Projekt, übernommen.

Die Initiatoren gaben sich als ehemalige Microsoft-, Activision- und Blizzardmitarbeiter aus, beim Spiel sollte es sich um »Action-Strategie-Rollenspiel« mit Open-World-Setting handeln. Dafür wollten die Verantwortlichen 80.000 Dollar haben. Das allein klingt schon sehr suspekt.

Glücklicherweise konnte der Betrugsversuch rechtzeitig entdeckt werden, sodass nur knapp 5.000 Dollar von insgesamt 83 Unterstützern zusammenkamen. Selbst davon werden die Verantwortlichen allerdings nicht einen Cent zu Gesicht bekommen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (56) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar Selib
Selib
#1 | 01. Mai 2012, 19:03
Hab michs chon gewundert dass sowas nciht eer passiert ist.
Die Plattform ist doch wie geschaffen für diese Art von Betrug
rate (70)  |  rate (9)
Avatar Friday
Friday
#2 | 01. Mai 2012, 19:03
Hmm, mir kommt eine neue Geschäftsidee :)

Ne, sorry selber Schuld, man soll halt nicht in etwas investieren was man nicht kennt und nicht durchblicken kann. Das gilt für alle Investitionsmöglichkeiten...
rate (37)  |  rate (41)
Avatar Exist-64
Exist-64
#3 | 01. Mai 2012, 19:08
Dreist muss man sein...
rate (40)  |  rate (2)
Avatar Schattenlauch
Schattenlauch
#4 | 01. Mai 2012, 19:10
Ab in Gefängnis mit denen!
rate (42)  |  rate (13)
Avatar Magicnorris
Magicnorris
#5 | 01. Mai 2012, 19:11
Dann werd ich mein Kickstarter-Projekt für Half-Life 3 wohl abbrechen müssen. :(
rate (108)  |  rate (1)
Avatar MichaelElf11
MichaelElf11
#6 | 01. Mai 2012, 19:14
Tja, jede Plattform hat ihre schwarzen Schafe. Sollte man immer 2-Mal durchlesen, bevor man sich überlegt zu spenden. ;)
Gut, dass es aufgedeckt wurde. Jeder Spender kriegt sein Geld zurück, oder?
rate (14)  |  rate (6)
Avatar Valryn
Valryn
#7 | 01. Mai 2012, 19:19
Zitat von MichaelElf11:
Tja, jede Plattform hat ihre schwarzen Schafe. Sollte man immer 2-Mal durchlesen, bevor man sich überlegt zu spenden. ;)
Gut, dass es aufgedeckt wurde. Jeder Spender kriegt sein Geld zurück, oder?


Sofern das Ziel nicht erreicht wird erhält bei Kickstarter sowieso niemand irgendwelches Geld ;)
rate (47)  |  rate (0)
Avatar Kivi
Kivi
#8 | 01. Mai 2012, 19:22
Zitat von MichaelElf11:
Tja, jede Plattform hat ihre schwarzen Schafe. Sollte man immer 2-Mal durchlesen, bevor man sich überlegt zu spenden. ;)
Gut, dass es aufgedeckt wurde. Jeder Spender kriegt sein Geld zurück, oder?


Die werden erst zur Kasse gebeten, wenn das Projekt gestartet wird, so wie ich das mitbekommen habe. Somit ist kein großer Schaden entstanden.
rate (19)  |  rate (0)
Avatar MichaelElf11
MichaelElf11
#9 | 01. Mai 2012, 19:22
Zitat von Valryn:


Sofern das Ziel nicht erreicht wird erhält bei Kickstarter sowieso niemand irgendwelches Geld ;)


Okay, danke für die Aufklärung.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Killer007b
Killer007b
#10 | 01. Mai 2012, 19:25
Zitat von Schattenlauch:
Ab in Gefängnis mit denen!


ich verurteile so etwas auch, aber für sowas sollte mann noch nicht ins gefängis.

ne richtig fette geldstrafe sollte schon in ordnung sein z.b. 80.000 Dollar für jede verwickelte person ;)
rate (26)  |  rate (4)
1 2 3 ... 6 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Crowd Funding
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten