News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Square Enix - »Sich nur auf die Grafik zu konzentrieren wäre ein großer Fehler«

Der Worldwide Technology Director bei Square Enix, sieht Probleme im steigenden Grafikniveau. Das Uncanny Valley wird sich seiner Meinung nach nur durch besseres Gameplay und bessere Animationen ausgleichen lassen.

Von Maximilian Walter |

Datum: 10.07.2012 ; 10:08 Uhr


Square Enix : Julien Merceron von Square Enix sieht Probleme bei steigender Grafikqualität. Julien Merceron von Square Enix sieht Probleme bei steigender Grafikqualität. Auf der E3 zeigte Square Enix mit »Agni’s Philosophy« eine beeindruckende Grafikdemo, die zeigen sollte, zu was die nächste Konsolengeneration in der Lage sein kann. Im Interview mit gamesindustry.biz sprach Julien Merceron, Worldwide Technology Director bei Square Enix, über die Probleme, die auf diesem Grafikniveau entstehen.

»Sich nur auf die Grafik zu konzentrieren, wäre ein großer Fehler. Du fängst an supertolle Grafik zu haben, deine Charaktere sehen wirklich gut aus – und dann landet man im Uncanny Valley, denn man hat nicht die Animationen auf dem selben Qualitäts-Level.«

Unter dem Uncanny Valley versteht man das Problem, dass Menschen künstliche Figuren trotz zunehmend realistischer Darstellung weniger akzeptieren sondern diese ab einem gewissen Grad eher als abstoßend oder unheimlich empfinden. Die Akzeptanz einer künstlichen Figur steigt nicht linear mit ihrer optischen Ähnlichkeit zum Menschen.

»Das Problem von dem ich spreche ist folgendes: Sobald wir die Qualität der Grafik erreicht haben, werden die Gesichtsanimationen nicht mehr gut genug sein. Einige Spiele sind bereits am Limit des Uncanny Valley, aber sobald die Renderqualität steigt, werden neue Probleme an die Oberfläche treten,« so Merceron weiter.

Die Lösung sieht der Entwickler in der Weiterentwicklung der Spielmechaniken: »Das Gameplay muss sich entwickeln, die Umgebungen müssen eindringlicher sein und die Charaktere müssen voller Emotionen sein, so dass der Spieler richtig hineingezogen wird.«

Diesen Artikel:   Kommentieren (65) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar CrazyGamer
CrazyGamer
#1 | 10. Jul 2012, 11:12
Da stimme ich Herr Merceron völlig zu! Bei vielen Triple-AAA Spielen wird oft zu sehr auf die Grafik geachtet, obwohl ich finde das sie nicht unbedingt so wichtig ist. Ich lege größeren Wert auf die Geschichte und die Atmosphäre (natürlich auch auf das Gameplay). Deshalb hat mir To the Moon auch so gefallen :D
rate (22)  |  rate (5)
Avatar SKJmin
SKJmin
#2 | 10. Jul 2012, 11:12
Ist das nicht bei den letzten Final Fantasy Teilen so gewesen?
Gute Grafik, TOP Charakterdesign und der rest.... ich schreibs lieber nicht aus! (ab FFX)

Siehe "YS Origin"! Spiel mit der allerletzten Grafik und eines der besten RAction RPG's ever!

"The Last Remnant"... Grafisch war es GENIAL!
Die komplexe Handlung und die Kampsteuerung haben das Spiel zerstört :(
rate (13)  |  rate (2)
Avatar the_guy
the_guy
#3 | 10. Jul 2012, 11:19
Hoffentlich haben die aus FFXIII gelernt.
Ich finde nur witzig das gerade von Square Enix das Statement kommt, denn in einem Interview hat ein Programmierer von Ihnen ganz stolz berichtet wieviel aufwand sie hatten mit den Haaren von Lightning und Vanille...
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Saschisch
Saschisch
#4 | 10. Jul 2012, 11:28
Zitat von SKJmin:
Ist das nicht bei den letzten Final Fantasy Teilen so gewesen?
Gute Grafik, TOP Charakterdesign und der rest.... ich schreibs lieber nicht aus! (ab FFX)


FF XII und XIII waren doch extrem gute Spiele, meines Erachtens. Und ich bin damals mit Teil 7 eingestiegen (wie ein Großteil in Europa wohl auch...) und besitze inzwische3n alle Teile. X und X-2 waren nicht so gut (insbesonder der zweite ;))
rate (8)  |  rate (5)
Avatar sgtluk3
sgtluk3
#5 | 10. Jul 2012, 11:35
Leute bitte brecht hier keine "Welches ist der beste FF-Teil" Diskussion vom Zaun.
Das wird nur wieder das reinste gebashe...

Aber ich ich muss den Aussagen im Artikel zustimmen.
Gute Grafik macht noch lange kein gues Spiel aus. Es kann aber sehr stark dazu beitragen!
rate (14)  |  rate (1)
Avatar patze86
patze86
#6 | 10. Jul 2012, 11:38
tja wenn die grafik besser wird, muss alles andere drum herum auch besser werden, da hat er schon recht. wenn animationen und gameplay auffallend von der qualität der grafik abweichen, empfindet das der spieler mit aller wahrscheinlichkeit als störend, da es die gesamt"illusion" zerstört und dadurch dann trotz guter grafik billig wirkt.

und dass ein spiel emotionen wecken muss, dafür geb ich ihm 100 punkte.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar wirihrsie
wirihrsie
#7 | 10. Jul 2012, 11:42
na gott sei dank werden sie langsam vernünftig.
gerade in shootern ist der detailgrad ja echt schon schrecklich geworden.
wenn ich da an die gesichter der NPCs / charaktere denke - etwa BF3 oder dem aktuellen CoD.
das ist nicht mehr schön - ich will nicht jeden bartstoppel sehen. oder die adern / sehnen / pickelporen ...
das braucht man nicht um sich ins spiel hineinzuversetzen.

ausserdem braucht man eh nur mit magazinen und filmen vergleichen.
die schauspieler, models, etc werden alle nachbearbeitet, damit sie makellos sind - weil es das ist, was der kunde sehen will.
warum sollte man es also in spielen sehen wollen?

lara croft wäre sicher nie so erfolgreich gewesen, wenn man ihre pickel und damenbart sehen würde :D
rate (3)  |  rate (8)
Avatar Bunkerknacker
Bunkerknacker
#8 | 10. Jul 2012, 11:47
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#9 | 10. Jul 2012, 11:52
Eigentlich könnte man sich jetzt auch mal die Rendersequenzen sparen und diese statt dessen in Echtzeit berechnen!
Momentan nehmen die nämlich 22GB der 29GB von Final Fantasy 13 ein!
So gut wie die Tech-Demo aussieht sollte dies auch kein Problem sein!

Wieso krieg ich dafür Downvotes?!
Als ob man bei so ner Grafik noch Render-Sequenzen bräuchte!
rate (2)  |  rate (6)
Avatar Ron Taboga
Ron Taboga
#10 | 10. Jul 2012, 11:52
Bestes Beispiel ist da die Stalker Reihe. Grafisch zwar schon mittlerweile etwas angestaubt, steckt es immer noch ein Cryshit 1 und 2 in Sachen Spieltiefe und Atmosphäre zehn mal in die Tasche.
rate (7)  |  rate (5)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Samstag, 01.11.2014
13:12
12:55
12:36
12:15
11:34
11:23
10:11
09:45
09:40
00:02
Freitag, 31.10.2014
18:46
17:44
16:57
16:40
16:09
15:26
14:01
13:52
13:47
13:42
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Square Enix
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten