Jerry Bruckheimer Games : 2007 gründete Jerry Bruckheimer sein eigenes Spiele-Studio. Bis heute brachte dies aber keine Ergebnisse hervor. 2007 gründete Jerry Bruckheimer sein eigenes Spiele-Studio. Bis heute brachte dies aber keine Ergebnisse hervor. 2007 gründete der bekannte Hollywood-Produzent Jerry Bruckheimer (Pirates of the Caribbean, Vermächtnis der Tempelritter, The Rock) sein eigenes Spielestudio Jerry Bruckheimer Games. Dies sollte allerdings weniger als echter Entwickler fungieren, sondern mehr als »Ideen-Haus«, welches mit externen Studios zusammenarbeitet.

In diesen gut fünf Jahren haben wir allerdings rein gar nichts von diesen Ideen zu Gesicht bekommen. 2010 meinte Bruckheimer noch, dass man einige Branchen-Größen verpflichtet hätte und an zwei Titeln arbeite. Seitdem: Funkstille.

Nun wurde bekannt, dass Jerry Bruckheimer Games nicht mehr aktiv ist. Es sei »kein funktionierendes Unternehmen« mehr, wie ein Sprecher gegenüber Gamespot erklärte. Derzeit sieht es wohl auch nicht so aus, als würde sich das noch einmal ändern, womit Jerry Bruckheimer Games mehr oder weniger als geschlossen bezeichnet werden kann. Die Website jbgames.com führt mittlerweile auf Bruckheimers Film-Website.

In den letzten Jahren stand Jerry Bruckheimer allerdings tatsächlich einmal mit einem Videospiel in Verbindung. 2010 fungierte er als Produzent der soliden Verfilmung Prince of Persia: Der Sand der Zeit auf Basis des gleichnamigen Spiels. Diese sollte eigentlich Auftakt zu einer Film-Trilogie sein, von den Fortsetzungen haben wir bisher aber auch nichts neues mehr gehört.