Kickstarter : Die Crowd-Funding-Plattform Kickstarter wurde auch 2013 wieder vom Gaming-Bereich dominiert. 178,15 Millionen US-Dollar spielten die zahlreichen Computer- und Videospiel-Kampagnen ein. Die Crowd-Funding-Plattform Kickstarter wurde auch 2013 wieder vom Gaming-Bereich dominiert. 178,15 Millionen US-Dollar spielten die zahlreichen Computer- und Videospiel-Kampagnen ein. Die Crowd-Funding-Plattform Kickstarter erfreut sich bereits seit einigen Jahren größter Beliebtheit - und zwar vor allen Dingen im Bereich der Computer- und Videospiele, wie auch Ende 2013 wieder ein Blick auf die unter kickstarter.com veröffentlichten Statistiken zeigt.

Insgesamt 200,41 Millionen US-Dollar waren in den vergangenen zwölf Monaten Unterstützer bereit, in Projekte aus dem Gaming-Bereich zu investieren. Zieht man davon nicht erfolgreiche Projekte ab, bleibt immerhin noch ein Betrag von 178,15 Millionen US-Dollar - deutlich mehr als der zweitplatzierte Bereich der Filme, der auf immerhin noch 154,24 Millionen US-Dollar kommt.

Darüber hinaus halten Computer- und Videospiel-Kickstarter-Projekte auch den Rekord der meisten mit über einer Million US-Dollar finanzierten Kampagnen - 29 der insgesamt 54 Projekte knackten die Millionenmarke. Auf dem zweiten Platz folgt die Technologie-Sparte mit elf Projekten, die über eine Million US-Dollar einspielen konnten.

Das Games-Projekt, mit dem höchsten »Einspielergebnis« bleibt die Android-Konsole Ouya. Sie kam im August 2012 auf 8.596.474 US-Dollar. Auf Platz zwei folgt Torment: Tides of Numenera mit 4.188.927 US-Dollar. Den dritten Platz sicher sich Project Eternity mit 3.986.929 US-Dollar.

Bild 1 von 35
« zurück | weiter »
Ouya - Konsole