Reload : Reload Studios heißt der neue Arbeitgeber einiger früherer Entwickler der Shooter-Reihe Call of Duty. Reload Studios heißt der neue Arbeitgeber einiger früherer Entwickler der Shooter-Reihe Call of Duty. Auf Respawn Entertainment folgt mit Reload Studios nun bereits die zweite Neugründung eines Entwicklerstudios, dessen Belegschaft sich größtenteils aus einigen ehemaligen Entwicklern der Shooter-Reihe Call of Duty zusammensetzt. Das jedenfalls lässt sich der offiziellen Webseite des Unternehmens auf reload-studios.com entnehmen.

Zu den fünf Gründungsmitgliedern gehört unter anderem James Chung, der zuvor für Infinity Ward an der Shooter-Marke mitarbeitete. Außerdem mit dabei sind Taehoon Oh, der an der Entwicklung von insgesamt sechs verschiedenen Serien-Ablegern beteiligt war, Pete Blumel, einem der für Modern Warfare und Ghosts verantwortlichen Produzenten und Hougan Chen, der nicht nur bei der Fertigstellung verschiedener CoD-Ableger mithalf, sondern auch für Kaos Studios an Homefront arbeitete.

Komplettiert wird das Quintett durch Nik Ranieri, einem ehemaligen Disney-Trickzeichner, der unter anderem am Zeichentrickfilm Arielle, die Meerjungfrau beteiligt war.

Gemeinsam arbeiten die Spielentwickler derzeit an einem First-Person-Shooter für die PlayStation 4, die Xbox One, mobile Endgeräte und Virtual-Reality-Headsets. Eine Veröffentlichung des Spiels ist für 2015 vorgesehen. Konkrete Details liegen bisher noch nicht vor.

Call of Duty: Die Serie
Vom 2. Weltkrieg bis in die Zukunft der Kriegsführung: Wir stellen in dieser Bilder-Galerie alle Shooter der erfolgreichen Reihe von Activision vor.