Nintendo : Satoru Iwata hat seine Arbeit als CEO von Nintendo wieder aufgenommen. Im Sommer musste er die Geschäfte nach einer Tumor-Operation ruhen lassen. Satoru Iwata hat seine Arbeit als CEO von Nintendo wieder aufgenommen. Im Sommer musste er die Geschäfte nach einer Tumor-Operation ruhen lassen.

Satoru Iwata hat seine Arbeit als Konzernchef von Nintendo wieder aufgenommen. Das gab der CEO des japanischen Videospielriesen gegenüber Reuters bekannt.

Iwata war gesundheitsbedingt ausgefallen, nachdem bei einer Routineuntersuchung ein Tumor am Gallengang entdeckt wurde. Dieser wurde im Juni operativ entfernt.

Damit dürfte Nintendo neuen Schub bekommen, tatsächlich stieg die Aktie nach der Meldung deutlich (sank aber nach nur einem Tag wieder auf den Ursprungswert).

Es ist nicht die einzig gute Nachricht für Nintendo in den letzten Wochen: Der Konzern selbst ist mit der Entwicklung der Wii U sehr zufrieden, was vor allem auf die guten Verkäufe von Mario Kart 8 zurückzuführen ist. Auch die Prognose eines Millionen-Defizits wurde auf eine schwarze Null nach oben korrigiert, bis zum Jahresende hofft man auf satte Gewinne.

Diese sollen vor allem aus dem Weihnachtsgeschäft stammen: Die Amiibo-Sammelfiguren werden am 28. November 2014 veröffentlicht, der von Fans heiß ersehnte Brawler Super Smash Bros. erscheint am 05. Dezember 2014.

Einleitung
Wenn auf einen Spielehersteller der Begriff »Traditionshaus« zutrifft, dann auf Nintendo. Kaum eine Firma aus der Gaming-Branche kann auf eine so lange Geschichte zurückblicken. In dieser Galerie stellen wir euch alle Nintendo-Heimkonsolen samt ihrer kleinen Handheld-Geschwister vor.