Voller Spannung wurde vor einigen Tagen der erste Trailer zu »Star Trek Beyond« vorgestellt. Jedoch scheint er nicht bei allen Fans gleich gut angekommen zu sein. Nun äußert sich Simon Pegg als Schauspieler und erstmals auch Mitautor von »Star Trek 3« dazu und gibt offen zu: Er mag den Trailer nicht.

Mehr dazu: US-Sender kündigt neue Star-Trek-Serie an

Auf Rückfrage des britischen Magazins HeyUGuys hat er auch gleich eine Erklärung bereit. So setzt der Trailer in erster Linie auf Action und Humor, was ihn anscheinend ziemlich überrascht hat. Dabei macht Pegg deutlich, dass der Film deutlich mehr zu bieten habe. Seiner Meinung nach kommt vor allem die Handlung und die Charaktere im Trailer zu kurz.

Da es sich aber um den ersten Trailer handelt, der in erster Linie Neugierde für den dritten Star-Trek-Film wecken möchte, kann man davon ausgehen, dass der nächste Trailer sicherlich ein wenig mehr von der Geschichte zeigt.

Das Ergebnis kann man frühstens am 21. Juli 2016 sehen, wenn »Star Trek Beyond« in den deutschen Kinos startet. Besonders über die Handlung des Films wurde bisher noch nicht viel verraten. Das Drehbuch dazu haben Simon Pegg und Doug Jung geschrieben.

Dabei gibt es ein Wiedersehen mit der jungen Crew der Enterprise, allen voran Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana, Karl Urban, Simon Pegg, Anton Yelchin und John Cho. In weiteren Rollen sind Idris Elba, Sofia Boutella und Joe Taslim dabei. Die Regie übernahm diesmal Justin Lin (Fast and Furious), der damit J.J. Abrams ablöst. Abrams selbst bleibt als Produzent an Bord, während er zeitgleich den neuen Star-Wars-Film inszenierte.