Scully und Mulder sind zurück: Kurz nach der US-Premiere geht auch hierzulande die Neuauflage der Kultserie »Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI« mit Gillian Anderson und David Duchovny nach gut 13 Jahren, neun Staffel und zwei Kinofilmen weiter.

Doch wer sich an den deutschen Synchronsprecher von David Duchovny als Fox Mulder gewöhnt hat, wird erst einmal überrascht sein, denn Mulder bekommt eine neuer Stimme. Jahrelang gab Synchronsprecher Benjamin Völz dem US-Schauspieler David Duchovny in Filmen wie Serien seine für Fans wohl bekannte deutsche Stimme. Doch für den zweiten Kinofilm »Akte X - Jenseits der Wahrheit« übernahm erstmals Johannes Berenz die deutsche Sychronstimme, da Völz eine höhere Gage forderte.

Für die Neuauflage der Serie gibt es nun wieder einen Wechsel: Diesmal wird Sven Gerhardt die deutsche Stimme von David Duchovny als Fox Mulder übernehmen. Der Schauspieler ist zwar schon regelmäßig als Synchronprecher tätig, jedoch lieh er seine Stimme bisher eher unbekannten Schauspielern in kleineren Nebenrollen.

Dafür wird Gillian Anderson als Agent Scully wie gewohnt von der Sychronsprecherin Franziska Pigulla gesprochen.

In der neuen Mini-Staffel mit sechs neuen Episoden nehmen die beiden legendären FBI-Agenten Dana Scully (Gillian Anderson) und Fox Mulder (David Duchovny) ihre Ermittlungen nach rätselhaften, paranormalen Phänomenen wieder auf. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit Director Skinner (Mitch Pileggi) als ihr Vorgesetzter und auch der geheinnisvolle Krebskandidat (William B. Davis) ist wieder mit dabei.

Die neuen Folgen der Mini-Staffel »Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI« werden ab dem 8. Februar 2016 immer montags um 21:15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt, in den USA geht die Serie bereits am 24. Januar 2016 auf FOX an den Start.