Fast so lange dabei wie Spider-Man, Mitglied der Avengers, Gründer der Defenders und der Beschützer der Erde: Doctor Strange. Trotz seiner langen und wichtigen Vergangenheit im Marvel-Universum, gehört dessen oberster Zauberer zu den unbekannteren Helden.

Das soll sich mit dem anstehenden Kinofilm möglichst bald ändern. Da auch niemand geringeres als der Oscar-nominierte Benedict Cumberbatch (Sherlock, Star Trek Into Darkness) für die Rolle gewonnen werden konnte, stehen die Vorzeichen sogar denkbar gut.

Doch wer ist er wirklich? Was kann er wirklich? Sollte man sich wirklich für ihn interessieren? Antworten darauf und wieso sein Spiel mit der Wirklichkeit von zentraler Bedeutung ist, erklären wir im Video von Nerdkultur.

Ausgerechnet ein Zauberer wird noch vor dem zurückgewonnenen Spider-Man den nächsten Höhepunkt in Marvels »Phase 3« bilden. Gemeint sind damit die periodischen Filmzyklen aus Einzelfilmen, die dann von einem Avengers-Mash-Up abgeschlossen werden. Diesmal ist es der zweite Teil des Infinity Wars im Mai 2019.

Bleibt allerdings abzuwarten, wie gut Doctor Strange beim Publikum ankommen wird. Erfahren werden wir es am 27. Oktober 2016, wenn der zweite Film der dritten Phase in den hiesigen Kinos erscheint.

Doctor Strange: Benedict Wong über seine Rolle als Sidekick