Nintendo Switch - Konsole aus China sieht fast genauso aus

Die in China veröffentlichte Konsole Morphus X300 sieht dem Handheld-Part der Nintendo Switch zum Verwechseln ähnlich. Allerdings gibt es hierfür keine Docking-Station.

von Andre Linken,
21.10.2016 11:17 Uhr

Während gestern die Nintendo Switch offiziell angekündigt wurde, gibt es in China bereits eine Konsole, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht.

Es handelt sich dabei um das Morphus X300 vom chinesischen Hersteller Aikun. Es ist ein 3D-Handheld, das hinsichtlich des Designs dem portablen Part der Nintendo Switch stark ähnelt. Zudem gibt es zwei Wireless-Controller, die an den Seiten des Geräts angesteckt werden können - auch das kennen wir von der Nintendo Switch.

Das Aikun Morphus X300 sieht dem Hanheld-Part der Nintendo Switch recht ähnlich.Das Aikun Morphus X300 sieht dem Hanheld-Part der Nintendo Switch recht ähnlich.

Kein TV-Betrieb und andere Hardware

Damit enden jedoch die Ähnlichkeiten auch schon wieder, denn bereits die Hardware ist anders aufgebaut. Während bei der Nintendo eine Tegra-CPU von Nvidia werkelt, steckt im Morphus X300 ein Octa-Core-A7-Prozessor mit 1,7 GHz.

Außerdem verfügt das Handheld aus China nicht über eine Docking-Station, um einen Betrieb am TV-Gerät zu ermöglichen. Des Weiteren werden Spiele runtergeladen und intern gespeichert, während bei der Nintendo Switch »Game Cards« genannte Cartridges zum Einsatz kommen.

Das Morphus X300 kostet übrigens 300 Dollar und ist im offiziellen Online-Shop von Aikun erhältlich. Oberhalb dieser Meldung finden Sie ein Video, in dem das Handheld in Aktion zu sehen ist.

Passend dazu: Alle bisher bekannten Informationen zur Nintendo Switch

Nintendo Switch - So sieht Nintendo NX aus (Hardware-Bilder) ansehen


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.