Oculus Rift - Virtual-Reality-Brille übertrifft Kickstarter-Ziel

VR-Brillen sind selten und teuer. Mit der Rift versucht sich der Hersteller Oculus an einer bezahlbaren Variante speziell für Spieler. Finanziert wird das Projekt über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter.

von Maximilian Walter,
02.08.2012 13:00 Uhr

Redakteuer Daniel Matschijewsky durfte einen Prototypen der Brille bereits mit Doom 3 testen.Redakteuer Daniel Matschijewsky durfte einen Prototypen der Brille bereits mit Doom 3 testen.

Die Oculus Rift ist eine »Virtual Reality«-Brille die sich über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert. Eigentlich endet die Aktion erst am 1. September 2012 doch bereits jetzt wurde das Ziel von 250.000 US-Dollar deutlich übertroffen. Kein Wunder, denn die Oculus Rift wird von zahlreichen namhaften Spiele-Entwicklern unterstützt.

Bereits auf der E3 2012 zeigte id-Software-Entwickler John Carmack, wie Doom 3 BFG mit der Brille funktioniert. Der Ego-Shooter wird auch das erste Spiel sein, das die Brille offiziell unterstützt. Auch Gabe Newell, Präsident von Valve ( Half-Life 2 , Portal 2 ) oder Cliff Bleszinski von Epic Games ( Gears of War , Unreal Tournament 3 ) unterstützen das Projekt.

Der Entwickler Oculus arbeitet zurzeit noch am Developer Kit, welches an Hersteller geschickt werden soll, um so Spiele für die Brille zu optimieren. Spendet man 275 oder mehr US-Dollar, bekommt man sogar einen Prototypen zum Selberbauen. Ob es die Brille je in den freien Handel schaffen wird, lässt sich noch nicht absehen.

Kickstarter-Video zur VR-Brille 4:52 Kickstarter-Video zur VR-Brille


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...