Update 19. August 2014: Mittlerweile gibt es Gewissheit rund um das Fan-Remake von Metal Gear. Wie der Entwickler Outer Heaven jetzt gegenüber dem Magazin Metal Gear Informer bekanntgab, hat der Publisher Konami das Projekt einstellen lassen - obwohl er zuvor sein Einverständnis gab.

Outer Heaven hat als Reaktion darauf einen Trailer des Fan-Remakes veröffentlicht, der einige Konzeptzeichnungen sowie kurze Ingame-Szenen zeigt. Außerdem ist die Stimme von David Hayter zu hören - der ursprüngliche Synchronsprecher von Solid Snake.

Update 4. Juni 2014: Offenbar gibt es jetzt eine überraschende Kehrtwende rund um das Fan-Remake von Metal Gear. Wie das Magazin GameSpot berichtet, befindet sich das Projekt nicht mehr in der Entwicklung. Auf der entsprechenden Webseite ist seit kurzem folgender Text zu lesen:

»Die Mod, die Sie angucken wollten, befindet sich nicht mehr in der Entwicklung und wurde konsequenterweise archiviert.«

Auch die bisher dort veröffentlichen News sind mittlerweile verschwunden. Eine offizielle Stellungnahme der Entwickler oder Konami gibt es bisher nicht. Kurz nach der Absegnung des Projekts durch Konami kommt dieser Schritt ziemlich überraschend.

Originameldung: Das Hobby-Entwicklerteam Outer Heaven hat sich unlängst vorgenommen, den Klassiker Metal Gear (1987) mit der Source-Engine neu aufzulegen. Dabei soll es sich um ein »vollständiges Remake« handeln, das »alle Aspekte des Spiels modernisiert, aber trotzdem dem Original treu bleibt«. Nicht nur die Grafik des Spiels soll erneuert werden, auch die Erzählstruktur und das Gameplay sollen zugunsten des zeitgemäßen Geschmacks überarbeitet werden.

Aber was wäre so ein Vorhaben ohne grünes Licht von dem Rechteinhaber Konami? Laut Angaben von Out Heaven hat der Publisher seinen Segen jetzt erteilt. Demnach kann das Studio die Marke verwenden, insofern es sich an die Bedingung hält, »keinen Profit damit zu machen/ Spenden anzunehmen«. So soll das Projekt kostenlos auf Steam zur Verfügung gestellt werden.

Bis es aber das erste Gameplay-Material aus dem Remake zu sehen gibt, dürfte noch etwas Zeit vergehen. Aktuell werden bei Outer Heaven noch viele helfende Hände gesucht, um das Team komplett zu formieren. Laut einer Ausschreibung auf ModDB werden noch Level- und Figuren-Designer, Programmierer, Grafiker, Sprecher und Musiker benötigt. Frühe Konzepte und 3D-Modelle zeigen wir in der Galerie unter dieser Meldung.

Das Original-Action-Stealth-Spiel erschien 1987 zunächst für MSX-Heimcomputer und das NES, wurde 1990 aber auch für den C64 und den PC umgesetzt. Der Klassiker lag außerdem Metal Gear Solid 3: Subsistence auf der PlayStation 2 bei.

Der jüngste Teil der Serie Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes wurde erst im März dieses Jahres für mehrere Konsolen veröffentlicht. Es gab aber auch schon Hinweise auf die Entwicklung einer PC-Version. Dabei handelt es sich um das Prequel von The Phantom Pain.

» Zum GamePro-Test von Gear Solid 5: Ground Zeroes

Metal Gear Remake - Artworks