Schnapp sie Dir alle! : Ein Spieler aus den USA hat alle 142 Pokémon in Pokémon Go gefangen, die es derzeit gibt. Neun Monster stehen noch aus, diese soll es angeblich nur auf speziellen Events geben. Ein Spieler aus den USA hat alle 142 Pokémon in Pokémon Go gefangen, die es derzeit gibt. Neun Monster stehen noch aus, diese soll es angeblich nur auf speziellen Events geben.

Nur wenige Wochen hat es gedauert, bis der Leitsatz »Gonna catch 'em all!« in Pokémon Go Realität wurde. Auf Reddit hat ein in New York wohnender Spieler einen Thread eröffnet, in dem er behauptet, dass er der erste Spieler weltweit sei, der alle 142 derzeit verfügbaren Taschenmonster fangen konnte.

Um dieses Ziel zu erreichen ist der User ftb_hodor laut eigener Angaben insgesamt 153 Kilometer durch New York und den Central Park gelaufen, hat insgesamt 4269 Pokémon gefangen und 303 Eier ausgebrütet. Seit dem Launch hat der Spieler, der inzwischen Level 31 besitzt, angeblich über 50 Stunden pro Woche in die Jagd investiert. Das letzte Monster, dass ihm zur Vervollständigung fehlte war übrigens (Omastar) Amoroso.

Pokémon Go - Enttäuschender Patch 1.0.3 / 0.29.3

Insgesamt soll es 151 unterschiedliche Pokemon in der App-Version des Spiels geben. Bei den fehlenden neun Kreaturen handelt es sich um Farfetch’d (Porenta), Kangaskhan (Kangama), Mr. Mime (Pantimos), Ditto, Articuno (Arktos), Zapdos, Moltres (Lavados), Mewtwo (Mewtu) und Mew. Es wird vermutet, dass Nintendo und Niantic diese Kreaturen teilweise derzeit zurückgehalten und auf speziellen Events oder nur in bestimmten Zeitzonen oder Orten verfügbar machen wird.

Nachtrag: Einige Pokemon wie Mr. Mime/Pantimos sind Kontinenten zugeordnet, so gibt es bereits einige Meldungen aus Europa, dass Spieler Pantimos fangen konnten. Der Rekord für Europa, alle hier verfügbaren Pokemon zu fangen, ist also noch zu haben.

Mehr zum Thema: Pokémon GO - Beweise für Mews Existenz gefunden