Pokémon GO : Wer 10 Bonbons für Pikachu findet, hat den Nager auf der Schulter des eigenen Avatars sitzen. (Bild von Reddit-Nutzer ZenonCrow) Wer 10 Bonbons für Pikachu findet, hat den Nager auf der Schulter des eigenen Avatars sitzen. (Bild von Reddit-Nutzer ZenonCrow) Vor kurzem hat Niantic das neue Buddy-System für Pokémon GO veröffentlicht. Es dauerte nicht lange, bis die Spieler das erste neue Easteregg gefunden haben.

Pikachu als Starter-Pokémon zu bekommen war eines der ersten Eastereggs, das Pokémon-GO-Spieler gefunden haben. Mit dem neuen Buddy-System gibt es ein weiteres Easteregg, das sich um das Pokémon-Maskottchen dreht.

Dank dem Buddy-System kann man dafür sorgen, dass Pikachu auf die Schulter des Spieleravatars geht. Das ist sehr einfach: Man wählt Pikachu einfach als Buddy-Pokémon aus und muss dadurch mindestens 10 Pikachu-Bonbons finden. Danach sitzt es auf der Schulter des eigenen Avatars.

Spielerische Vorteile hat das allerdings keine. Die Änderung ist nur kosmetisch und eine Anspielung auf die Animeserie. In der sitzt Pikachu häufiger auf der Schulter von Ash, dem Hauptcharakter der Serie.

Mehr zum Thema: Neues Update für Pokémon GO mit Begleiterauswahl

Pokémon GO