eStadium : Die ersten Overwatch-Matches werden ab dem 8. April in Blizzards eStadium in Taipeh abgehalten. / Quelle: AOL Die ersten Overwatch-Matches werden ab dem 8. April in Blizzards eStadium in Taipeh abgehalten. / Quelle: AOL

Eigentlich war Blizzards Einstieg in den E-Sport-Markt mehr als verspätet. Während andere Spiele und Entwickler schon länger auf die erstarkende Sportart setzten, hielt sich das Unternehmen aus Irvine zurück - trotz des Einflusses seiner Marken wie Warcraft und Starcraft.

Mittlerweile ist Blizzard jedoch ebenfalls mit von der Partie und veranstaltet weltweite Turniere sowie eine regelmäßige Weltmeisterschaft auf der hauseigenen Messe BlizzCon. E-Sport soll in Zukunft jedoch noch wichtiger werden, wie die Eröffnung des eStadium zeigt.

Overwatch macht den Anfang

Dabei handelt es sich um eine Veranstaltungshalle, die ausschließlich dem kompetitiven Sport gewidmet ist. Sie befindet sich in Taipeh und bietet Platz für 250 Fans. In der Arena sollen ab dem 8. April Overwatch-Wettkämpfe der Region Asien-Pazifik ausgetragen werden. Die Meisterschaft mit Teams aus Taiwan, Japan, Australien und Thailand wird dort elf Wochen lang laufen.

Einem Bericht von Engadget zufolge ist es in Zukunft auch möglich, dass andere Blizzard-Titel wie Starcraft 2, Hearthstone und Heroes of the Storm dort ausgetragen werden. Übrigens: Neben der Arena gibt es noch einen angeschlossenen Fan-Shop sowie eine Snack-Bar.