Unreal Tournament 2007 : UT 2007: Es sieht spektakulär aus! UT 2007: Es sieht spektakulär aus! Eigentlich hat sich nicht allzu viel seit der letzten Version geändert. UT 2007 sieht nur um einen mächtigen Zacken besser aus als der Vorgänger. Klar, steht der Multiplayer-Shooter doch auf der Unreal Engine 3. Wäre ja auch blöd, wenn er das nicht täte.

Zu den bekannten Spielmodi addiert sich aber nun noch ein weiterer, eine Mischung aus Onslaught und Assault, so die Entwickler. Dabei muss unter anderem eine Energiekugel zu den einzelnen Basen transportiert werden. Anders aber als im Modus Bombing Run kann der Träger der Kugel noch alle seine Waffen benutzen. Die Maps in diesem Modus sind teilweise so gigantisch groß, dass wir in unserer etwa zehnminütigen Präsentation gerade mal die Hälfte einer davon zu sehen bekamen. Sinnvoll, dass nun jeder Spieler ein Hoverboard hat, das ihn schnell zum Kampf transportiert. Eventuelles lästiges Warten auf das nächste Vehikel entfällt so. Solange Sie jedoch auf dem Board stehen, ist schießen unmöglich.

Auch neu ist die Rasse der Necris, die unfassbar riesige Kampfmaschinen benutzt wie Dark Walker (rechts auf dem Bild).

Und noch mal neu: Das Terrain in UT 2007 wird zum Teil zerstörbar sein, jedoch nur mit besonders starken Waffen. So können Sie etwa für eine Zeit die Truppen der Gegner einfach stoppen, indem Sie Felsen zerbröseln, die dann die Straße blockieren. Jedoch nur so lange, bis der Gegner seinerseits das Hindernis zu Staub zerschossen hat.

Aber ansonsten ist echt alles (fast) wie in UT 2004. Bis Epic weitere Neuerungen verrät.