Dark Souls : Dark Souls: Sogar Frame-Einbrüche werden auf den PC portiert. Dark Souls: Sogar Frame-Einbrüche werden auf den PC portiert. Im Rahmen der E3 hat sich Eurogamer.net die PC-Version des Action-Rollenspiels Dark Souls angeschaut. Dabei fielen den Redakteuren erstaunliche Performance-Probleme auf. Normalerweise laufen Demos auf Messen jedoch auf sehr potenter Hardware.

Darauf angesprochen, sagte Dasuke Uchiyama, Producer bei From Software, »Um ehrlich zu sein: Wir haben uns mit der PC-Portierung wirklich schwer getan. Wir hatten einfach zu wenig Erfahrung und Wissen im Umgang mit dem PC, so dass wir jetzt immer noch Überstunden schieben.«

In Japan gibt es nicht sehr viele PC-Spieler, deswegen sei die Umsetzung eine völlig neue Erfahrung für das Team gewesen. Das Spiel habe auch auf dem PC an den gleichen Stellen wie in der Konsolenversion Frame-Einbrüche. »Was die PC-Version angeht: Nein, wir werden die Framerate-Probleme nicht beheben. Wir wollen die PC-Version so schnell wie möglich fertig bekommen, es ist eine sehr genaue Portierung der Konsolen-Version.«

Man habe sich mehr darauf konzentriert, mehr Inhalte zu erstellen, für die Konsolen und für die PC-Version, so Uchiyama weiter. Diese Inhalte sollen Spieler rund zehn Stunden beschäftigen. Dark Souls erscheint am 24. August 2012 für PC. Die Konsolenversion steht beireits seit dem 7. Oktober 2011 im Handel.

Dark Souls
Das Gefecht mit dem Klaffdrachen stellt wie alle Bosskämpfe das Highlight von Dark Souls dar.