WoW: Burning Crusade : Kein Diablo 3, kein StarCraft 2 - Überraschungen gab es Blizzard keine zu sehen. Auch der erwarteten Ankündigung zur neuen Allianz-Rasse im World of Warcraft-Addon Burning Crusade wurde durch Internet-Gerüchte über die Draenei der Wind aus den Segeln genommen. Trotzdem konnte uns Designer Scott Mercer noch eine Menge Neuigkeiten zeigen (O-Ton Scott: "Was, ihr habt nur eine Stunde? Hoffentlich schaffen wir alles ").

Wichtigster Punkt: die neue Allianz-Rasse, die Draenei. Die Ureinwohner des Orkplaneten Draenor mussten von ihrem zerberstendem Planeten flüchten und legen auf einer Insel westlich von Kalimdor eine Notlandung hin - dort liegt folglich das Startgebiet der stolzen Krieger. Als rassenspezifische Fertigkeit heilen die Draenei mit der Zeit selbstständig (heal over time). Entwarnung: Die Draenei sind nicht die hässlichen Klopse, die schon jetzt in den Sümpfen des Elends in World of Warcraft leben. Vielmehr erinnern die Figuren mit angedeuteten Hörnern und einem Schweif an die Tauren. Dahinter steckt wohl Entwickler-Ökonomie, so kann Blizzard Gegenstand-Modelle für die Tauren einfach auch bei den Draenei verwenden. Natürlich hat uns Scott auch durch das Startgebiet der Blutelfen - der neuen Hordenrasse - geführt. Alles Wissenswerte dazu haben Sie aber schon in der GameStar-Ausgabe 09/2005 gelesen.

Was ist sonst noch neu? Ähnlich wie in Diablo 2 wird es in Burning Crusade gesockelte Items geben. Das sind zum Beispiel Waffen (durchaus auch seltene oder gar epische) mit drei oder mehr Öffnungen für Edelsteine. Letztere stecken Sie in die Sockel und verpassen so dem Gegenstand zusätzliche magische Eigenschaften. Gemein: Optimale Wirkung bringt nur die richtige Kombination. So kann es sein, dass zum Beispiel drei blaue Steine die Angriffskraft der Waffe um 10 Punkte steigern, sobald aber ein perfekter Diamant dazu kommt, werden es 20 Punkte. Es wird also richtige Sockel-Rezepte geben. Fair: Wenn Sie einen mächtigeren Stein finden, können Sie den auch in bereits verbesserte Waffen einbauen. Es geht lediglich der alte Edelstein verloren.

Zum Abschluss zeigte uns Scott noch etliche Details aus dem kommenden Patch 1.11, zum Beispiel die Instanz Karazhan. In der sehr stimmungsvollen Burg Medivhs tanzen im Ballsaal Geister, gegen die Sie dann kämpfen müssen. Außerdem neu: die Instanz Naxxramas. Ähnlich wie das Scharlachrote Kloster wird diese Instanz mehrere Flügel haben, mit denen Sie jeweils mehrere Stunden beschäftigt sein sollen. Scott verspricht: "Das ist die bisher größte Instanz, da hat man seeehr lange was zu tun." Typisch Blizzard: Weder für Burning Crusade noch für Patch 1.11 wollte man ein genaues Datum nennen.