Das schwarze Auge : Das schwarze Auge: Drakensang Das schwarze Auge: Drakensang Die Version ist so früh, dass Martin Elsässer nach einem passenden Wort suchen muss: »weit vor Pre-Alpha« sei das, was wir auf dem Bildschirm sehen, sagt der Art Director von Das schwarze Auge: Drakensang schließlich. Am Stand von Dtp führt das Studio Radon Labs (Project Nomads) zum ersten mal bewegte Bilder des Rollenspiels vor, das die auf dem bekanntesten deutschen Pen&Paper-System Das schwarze Auge (DSA) basiert.

Die 3D-Welt von Drakensang, durch die unsere vierköpfige Party reist (später im Spiel ergänzt durch ein oder mehrere Begleiter), basiert auf der Radon-eigenen Nebula-2-Engine, die derzeit im Umbau auf Version 3 ist. Speedtree-Bäume und dynamisches Gras, seit Oblivion Standard, gehören ebenso zum Repertoire wie schicke Fernsicht und Shader-3.0-Effekte. Im Gegensatz zu Oblivion ist die Drakensang-Welt aber nicht computerberechnet, sondern - wie die der Gothic-Serie - handgebaut. »Eine Höhen-Engine wie die von Oblivion erlaubt keine überlappenden Oberflächen«, erklärt Martin Elsässer, »wir haben dagegen Überhänge, Löcher und Höhlen im Fels.« Die Bergregion, durch die Elsässer das Team spurten lässt, wirkt entsprechend plastisch.

Um die Story und die Schauplätze machen Radon und Dtp noch ein Geheimnis, verraten will man nur, dass Drakensang »irgendwo in Mittelaventurien« spielt. Immerhin flüstert und Elsässer verschwörerisch zu, man werde auch »an ein paar exotische Orte reisen, die DSA-Spieler so noch nicht kennen«.

Apropos kennen: Drakensang basiert auf der vierten Edition des DSA-Regelwerks. »Die Basisregeln setzen wir relativ vollständig um«, kündigt Elsässer an, allerdings greift das Team ab und zu auf optionale Regeln zurück - vor allem beim Kampf. Es wird spezielle Angriffs- und Team-Manöver geben, Körperzonen können gezielt anvisiert werden. Die pausierbaren Taktik-Kämpfe erinnern an Baldur's Gate. Levelaufstiege wird es (anders als in der 4. Edition) geben. Aus dem Zauber-Repertoire des Spielsystems will Radon nur die Sprüche umsetzen, die spielerisch sinnvoll sind.

Für das passende Aventurien-Flair sorgen erfahrene DSA-Autoren. Wie sich das auf die Handlung und die Atmosphäre auswirkt, war auf der E3 noch nicht abzusehen. Wenn alles gut geht, könnte Drakensang das Potenzial zum Gothic 3-Konkurrenten haben - auch wenn es erst Ende 2007 erscheinen soll.