Die schlagartige Verbreitung des Mail-Wurms Sober über gefälschte Emails (wir berichteten) des Organisationskomitees (OK) der Fußball-WM 2006 hat nun auch zu einer Störung des internen Computer-Systems des OK geführt. Im Moment ist die Webseite www.ok2006.de auch nicht erreichbar. Der Wurm selbst dürfte allerdings kaum der Auslöser für die Probleme sein, eher die massive Nachfrage von Fans, die auf die gefälschten Emails hereingefallen waren. Im Code des Schädlings konnten bisher keine verdächtigen Programmzeilen gefunden werden, die auf Denial of Service-Attacken oder Hintertüren hinweisen. Die Vergabe oder Bestellung von Tickets ist durch die aktuelle Störung auf jeden Fall nicht betroffen, erklärte Jens Grittner, Pressesprecher des OK.
Die offizielle Telefonnummer des OK ist mittlerweile nur noch mit Bandansage besetzt. Auch die in der gefälschten Mail angegebene Adresse ticket@fifa.de sorgte für gehörige Verwirrung, findet man unter der Domain doch lediglich den Bundesverband Finanzdienstleistungen e.V. (www.fifa.de) Der internationale Fußballverband FIFA ist nach wie vor nur unter www.fifa.com erreichbar.