Steam : Call of Duty: Black Ops bekommen Steam-Spieler in Deutschland nur gekürzt. Call of Duty: Black Ops bekommen Steam-Spieler in Deutschland nur gekürzt. Zwar erfreut sich die Online-Plattform Steam zunehmender Beliebtheit, stellt aber in Deutschland lebende Fans von ungekürzten Original-Versionen derzeit noch vor ein großes Problem: Auch volljährige Spieler bekommen ausschließlich die von der USK freigegebene Version, nur über umständliche Umwege ist der Download von US- oder UK-Spielen möglich. Wie jetzt Valve-Chef Gabe Newell in einem Interview erwähnt, könnte sich das aber in Zukunft ändern.

So wird auch Valve-intern über ein Altersverifikationssystem nachgedacht, dass Erwachsenen den Zugang zu ungekürzten Spielen ermöglichen soll. Die Speerspitze dieser Initiative ist der deutschstämmige Valve-Mitarbeiter Torsten Zabka, der die Leiden der hiesigen Shooter-Fans allzu gut kennt.

Gabe Newell: »Früher oder später werden wir so etwas auf Steam haben, denn unsere Sicht als Inhalte anbietendes Unternehmen ist natürlich, dass Inhalte nicht zensiert sein sollten. Dass mag zwar eine sehr eigennützige Ansicht sein, aber alles was wir tun können um unseren Kunden Inhalte zugänglich zu machen, werden wir versuchen zu tun.«

Freilich gilt es für diesen Service zunächst viele rechtliche Aspekte zu klären. So dürfen in Deutschland nur mit USK-Siegel gekennzeichnete Spiele frei verkauft werden. Alles ohne Aufkleber, also Import-Spiele und indizierte Titel werden nur auf Nachfrage an Erwachsene ausgehändigt. Wie Valve eindeutig das Alter der Steam-Kunden feststellen möchte, steht noch offen.