News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Steam - Open-Beta für den Linux-Client hat begonnen

Valve hat jetzt die Open-Beta für den Linux-Client von Steam gestartet. Der entsprechende Download steht ab sofort zur Verfügung.

Von Andre Linken |

Datum: 20.12.2012 ; 10:51 Uhr


Steam : Die Open-Beta für Steam auf Linux hat begonnen. Die Open-Beta für Steam auf Linux hat begonnen. Bis vor kurzem lief noch die sogenannte »Closed Beta« für den Linux-Client von Steam, an dem nur ausgewählte Tester teilnehmen durften. Jetzt geht das Team von Valve den nächsten Schritt: Ab sofort läuft die »Open Beta«.

Wer an diesem offenen Beta-Test teilnehmen möchte, kann sich ab sofort den entsprechenden Client von der offiziellen Webseite herunterladen. Außerdem steht ein Forum zur Verfügung, in dem die Teilnehmer über Fehler, Probleme und andere Schwierigkeiten beim Test des Linux-Clients berichten können.

Allerdings ist derzeit nicht bekannt, wie lange dieser offene Beta-Test laufen wird. Das Team von Valve hat sich bisher noch nicht zu diesem Thema geäußert. Sobald diesbezüglich neue Informationen vorliegen, finden Sie diese natürlich umgehend auf GameStar.de.

Diesen Artikel:   Kommentieren (20) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Color-Girly
Color-Girly
#1 | 20. Dez 2012, 11:08
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar mehrtuerer
mehrtuerer
#2 | 20. Dez 2012, 11:09
Erst zocke ich jahrelang nicht und rüste meinen Recher spieletechnisch nicht auf und kaufe mir dann eine Konsole für ein paar lustige Coop-Runden vor der Glotze und kurze Zeit später kommt Gaming unter Linux endlich in die Gänge... was für ein Timing :D
rate (3)  |  rate (8)
Avatar Rollora
Rollora
#3 | 20. Dez 2012, 11:23
Zitat von mehrtuerer:
Erst zocke ich jahrelang nicht und rüste meinen Recher spieletechnisch nicht auf und kaufe mir dann eine Konsole für ein paar lustige Coop-Runden vor der Glotze und kurze Zeit später kommt Gaming unter Linux endlich in die Gänge... was für ein Timing :D

Bis es auf Linux "in die Gänge" kommt, werden noch Jahre vergehen
rate (2)  |  rate (13)
Avatar 3941
3941
#4 | 20. Dez 2012, 11:24
naja erstmal kommt ein steam client in die gänge... wieviele spiele du dort tatsächlich spielen kannst, ist eine andere frage.
wär schön, wenn mal jemand berichten könnte.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar murray
murray
#5 | 20. Dez 2012, 11:35
Zitat von 3941:
naja erstmal kommt ein steam client in die gänge... wieviele spiele du dort tatsächlich spielen kannst, ist eine andere frage.
wär schön, wenn mal jemand berichten könnte.

Fast 30 Spiele können schon über Steam gespielt werden. Hier ist eine Liste, die das dokumentiert.

http://tinyurl.com/d4zsjqn
rate (9)  |  rate (1)
Avatar woiperdinga
woiperdinga
#6 | 20. Dez 2012, 11:37
Ich habe durch Indiespiele mittlerweile wieder Spielspaß vermittelt bekommen und sehe den Portierungen hoffnungsvoll entgegen. Ob herkömmliche Spiele portiert werden, mag ich bezweifeln. Sei es drum.

Über die Definition, was Spielspaß wirklich ausmacht, läßt sich sicherlich ein eigener Artikel ausgestalten.

Die Kombination Steam, Linux, Indiespiel ist für mich unterstützenswert.
rate (10)  |  rate (2)
Avatar peg
peg
#7 | 20. Dez 2012, 11:41
Zitat von Rollora:

Bis es auf Linux "in die Gänge" kommt, werden noch Jahre vergehen


Valve will im kommenden Jahr einen hauseigenen "Wohnzimmer-PC" auf den Markt bringen. Das Ding wird mit großer Sicherheit mit Linux laufen. Daher vermutlich auch die Portierung von Steam - aus reinem Spaß machen die das ganz bestimmt nicht ;) Wenn's soweit ist, erwarte ich eine größere Anzahl von Releases für Linux. Abwarten ...

Zitat von :

wär schön, wenn mal jemand berichten könnte.


Zu den bekannteren ("Launch-")Titeln zählen derzeit Team Fortress 2, Serious Sam 3, Killing Floor, Trine 2, World of Goo, Penumbra, Amnesia und the Book of Unwritten Tales. Left For Dead 2 sollte auch dabei sein, aber ich seh's auf Steam für Linux derzeit nicht.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar mehrtuerer
mehrtuerer
#8 | 20. Dez 2012, 11:56
Zitat von peg:
Valve will im kommenden Jahr einen hauseigenen "Wohnzimmer-PC" auf den Markt bringen. Das Ding wird mit großer Sicherheit mit Linux laufen. Daher vermutlich auch die Portierung von Steam - aus reinem Spaß machen die das ganz bestimmt nicht ;) Wenn's soweit ist, erwarte ich eine größere Anzahl von Releases für Linux. Abwarten ...

Das ist es. Eine Steam-Konsole dürfte einen recht großen Absatzmarkt öffnen.
Natürlich könnte es immer noch sein, dass das eine vernagelte Kiste wird die zum Rest den Linux-Universums inkompatibel ist, aber die Anzeichen (Steam für Linux, Zusammenarbeit mit Treiberentwicklern für Linux) sehen anders aus.

Wenn die Kiste erstmal eine Basis schafft und das Henne-Ei-Problem löst, könnte sich die Situation recht flott verbessern.

In die Gänge kommt jetzt schon definiv etwas, da zum ersten Mal eine große Firma massiv ins Linuxgaming investiert.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar horstfx
horstfx
#9 | 20. Dez 2012, 12:09
Zitat von mehrtuerer:

Das ist es. Eine Steam-Konsole dürfte einen recht großen Absatzmarkt öffnen.
Natürlich könnte es immer noch sein, dass das eine vernagelte Kiste wird die zum Rest den Linux-Universums inkompatibel ist, aber die Anzeichen (Steam für Linux, Zusammenarbeit mit Treiberentwicklern für Linux) sehen anders aus.

Wenn die Kiste erstmal eine Basis schafft und das Henne-Ei-Problem löst, könnte sich die Situation recht flott verbessern.

In die Gänge kommt jetzt schon definiv etwas, da zum ersten Mal eine große Firma massiv ins Linuxgaming investiert.
So lange bei Valve niemand auf die Idee kommt HL3 exklusiv auf der eigenen Konsole zu vermarkten...
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Obaruler
Obaruler
#10 | 20. Dez 2012, 12:30
Man kann Valve echt nicht genug dafür loben, dass sie "PC-Spiele" an und für sich (sowas braucht einfach eine funktionierende Plattform, damit die Entwickler mal in die Gänge kommen) auf ein anderes OS portieren wollen. Vielleicht kommt dann ja sogar MS mal wieder zu der Erkenntnis, dass der sicher geglaubte Kundenstamm "PC-Zocker" nicht gänzlich ignoriert werden sollte, und auch mit Features versorgt werden will .... die Totgeburt Games for Windows Live war ja ein Witz sondergleichen.
rate (4)  |  rate (2)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 30.10.2014
14:48
14:44
14:12
14:01
13:17
13:13
13:01
12:48
12:36
12:06
11:41
11:33
10:41
09:53
08:42
08:31
Mittwoch, 29.10.2014
17:55
17:32
17:04
16:36
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Vermischtes > Steam
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten