Nintendo : Nintendo und DeNA peilen nicht weniger als 100 Millionen tägliche Nutzer für ihr kommenden Mobile-Games an. Nintendo und DeNA peilen nicht weniger als 100 Millionen tägliche Nutzer für ihr kommenden Mobile-Games an.

Nintendo und sein neuer Mobile-Games-Partner DeNA sagen den etablieren Spielentwicklern und Publishern im Bereich der mobilen Endgeräte den Kampf an: Durch die Kooperation werde man täglich an die 100 Millionen Nutzer erreichen, teilte nun der DeNA West CEO Shintaro Asako recht optimistisch mit. Die populären Marken von Nintendo hätten ausreichend Anziehungskraft, um eine bisher unerreichte Zahl von Smartphone-Spielern zu erreichen, ist sich Asako sicher:

»Ich möchte etwas erschaffen, das weltweit erfolgreich ist. Nicht nur für Kinder, sondern auch für mittelalte Menschen und darüber hinaus. Das Spiel sollte ein breites Spektrum an Spielern erreichen. Wir wollen eine riesige Zielgruppe bekommen, so wie Candy Crush. Etwas im Bereich von 100 Millionen Nutzern. «

Zum Vergleich: Das äußerst populäre Candy Crush Saga erreichte 2014 einen Höchstwert von rund 93 Millionen täglich aktiven Nutzern. Sollten Nintendo und DeNA ihr Ziel erreichen können, würden die beiden Unternehmen zu den führenden Anbietern von Mobile-Games aufsteigen.

Allerdings deuten die Aussagen des DeNA-Chefs auch an, dass die kommenden Smartphone-Spiele von Nintendo einem Free2Play-Modell folgen werden. Anders wäre eine solch hohe Zahl an aktiven Nutzern wohl kaum erreichbar.

Den Markt mit Spielen überfluten möchte Asako übrigens nicht. Es sei sehr wichtig, die richtigen Titel auszuwählen und nicht einfach 10 bis 20 Spiele auf den Markt zu werfen.

Einleitung
Wenn auf einen Spielehersteller der Begriff »Traditionshaus« zutrifft, dann auf Nintendo. Kaum eine Firma aus der Gaming-Branche kann auf eine so lange Geschichte zurückblicken. In dieser Galerie stellen wir euch alle Nintendo-Heimkonsolen samt ihrer kleinen Handheld-Geschwister vor.