Battlefield 5: Armageddon : Battlefield 5: Armageddon findet sich in der IMDb. Dahinter verbirgt sich entweder ein Fake-Eintrag oder extrem schlecht gemachter Platzhalter und unwahrscheinlichen Angaben. Battlefield 5: Armageddon findet sich in der IMDb. Dahinter verbirgt sich entweder ein Fake-Eintrag oder extrem schlecht gemachter Platzhalter und unwahrscheinlichen Angaben.

Derzeit macht die Meldung um ein angebliches Battlefield 5: Armageddon die Runde, das in der Datenbank IMDb eingetragen wurde. Alle Informationen zum Shooter deuten aber auf einen Fake-Eintrag hin.

Über den BF5-Eintrag stieß der Reddit-Nutzer Anarkipt, der auf der Suche nach Arbeiten des Komponisten Steve Jablonsky (unter anderem Gears of War) war. Angeblich soll Jablonsky eben an jenem ominösen Battlefield 5: Armageddon mitarbeiten.

Worum handelt es sich nun? Laut dem Eintrag vom 13. Januar 2015 geht es im Spiel um einen Soldaten aus einer Kleinstadt, der sich im Krieg gegen Japan wiederfindet. Der Protagonist kämpft darum, wieder zurück zu Freunden und Familie zu kommen. Wem bei der Beschreibung schon die Augen ob eines Shooters im zweiten Weltkrieg leuchten: Dem Titel wurden die Kategorien Action, Adventure und Sci-Fi zugeordnet. Auch Armageddon klingt eher nach einem Endzeit-Szenario der Marke Black Ops 3, als nach dem Pazifikkrieg. Battlefield-Hauptspiele hatten bis heute übrigens noch keinen Untertitel und sollen eigentlich im Modern-Warfare-Szenario bleiben.

Battlefield 5 soll dem Eintrag nach am 23. November 2016 erscheinen und in den USA entstehen, auch wenn DICE Schweden als Firma genannt wird. Und: Das Budget soll unglaubliche 250 Millionen Dollar betragen, der zweifachen Summe von Grand Theft Auto 5 und der 2,5-fachen Summe von Battlefield 4.

Wer immer noch Bedenken hat, dass der IMDb-Eintrag nicht doch echt sein könnte: Als Regisseur soll angeblich nicht mehr Tom Keegan (Battlefield 3 und 4) dienen, sondern Tyler James. James hat laut IMDb keine Vorerfahrung, bis auf eine Rolle in einem Slenderman-Kurzfilm von 2013.

Battlefield 1942
Mit Battlefield 1942 legten der schwedische Entwickler DICE (Digital Illusions CE) und der Publisher EA im Jahre 2002 den Grundstein für eine der erfolgreichsten Shooter-Reihen. Auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs kämpfen in Battlefield 1942 die Streitkräfte der Alliierten gegen die Achsenmächte um die Kontrolle über Flaggenbasen und damit den Sieg im Conquest-Modus.

Die bis zu 64 Spieler können dazu nicht nur auf ein umfassendes Arsenal an Handfeuerwaffen zurückgreifen, sondern auch Fahr- und Flugzeuge nutzen. Zudem stehen verschiedenen Charakterklassen mit unterschiedlicher Ausrüstung zur Wahl. Das Spiel übernahm einige Elemente aus dem Mehrspieler-Abschnitt von Codename Eagle, einem Titel des schwedischen Entwicklerteams Refraction Games, dass 2000 von DICE aufgekauft wurde.