Activision : Activision Blizzard verzichtet im Jahr 2016 auf einen Stand zur Spielemesse E3. Eine eigene Show hatte der Publisher in den letzten Jahren sowieso nicht, jetzt werden die eigenen Spiele vollständig bei den Konsolen-Partnern gezeigt. Activision Blizzard verzichtet im Jahr 2016 auf einen Stand zur Spielemesse E3. Eine eigene Show hatte der Publisher in den letzten Jahren sowieso nicht, jetzt werden die eigenen Spiele vollständig bei den Konsolen-Partnern gezeigt.

Activision Blizzard wird keinen eigenen Stand zur E3 2016 bieten. Das teilte der Publisher auf der eigenen Webseite offiziell mit. Nach Electronic Arts ist es der zweite große Publisher, der auf eine eigene Präsenz verzichtet.

Wieder dabei: Bethesda 2016 erneut mit E3-Show

Gegenüber EAs Strategie, mit EA Play ein eigenes Event vorab zu starten, wird Activision in keiner Weise selbst präsent sein. Spiele wie Call of Duty 2016 werden hingegen über Konsolen-Partner wie Sony präsentiert. Die Partnerschaft zwischen Sony und Activision macht es sogar wahrscheinlich, dass das gesamte Portfolio im Rahmen des PlayStation-Events gezeigt wird. Auch wenn in der Meldung kein weiterer Titel explizit erwähnt wird, ist eine Präsentation des zweiten Destiny-Addons naheliegend. Blizzard zeigt seine eigenen Inhalte üblicherweise zur Gamescom und der Hausmesse Blizzcon in der zweiten Jahreshälfte.

Die E3 (kurz für Electronic Entertainment Expo) ist die wichtigste Spielemesse des Jahres, 2016 findet sie vom 14. bis 16. Juni wie immer in Los Angeles statt.