Google Chrome : Google Chrome soll ab Dezember 2016 deutlich weniger Arbeitsspeicher belegen. Google Chrome soll ab Dezember 2016 deutlich weniger Arbeitsspeicher belegen.

Google Chrome wurde zwar in den letzten Monaten immer wieder optimiert, doch vor allem der hohe Verbrauch an Arbeitsspeicher des Browsers gehört zu den immer wieder genannten Kritikpunkten. Gerade auf Rechnern mit weniger RAM, beispielsweise Tablets, kann das durchaus zu einem Problem werden. Mit der Version 55 des Browsers will Google aber den Speicherhunger deutlich verringern.

In den letzten Monaten haben die Entwickler bei Google viele große Webseiten analysiert, die als Beispiele für moderne Webentwicklung gelten und dort verschiedene Szenarien getestet. Allerdings hängt die tatsächliche Verringerung des RAM-Bedarf auch von den besuchten Webseiten ab, da die Verbesserung durch eine aktualisierte Javascript-V8-Engine erreicht wird. Webseite, die kaum JavaScript verwenden, werden daher von den Optimierungen auch nur wenig profitieren. Die Webseite der New York Times verbraucht mit der neuen Engine deutlich weniger RAM, bei der Washington Post hingegen ist der Unterschied recht gering.

Je nach Webseite benötigt Chrome zwischen 10 bis 66 Prozent weniger RAM für verschiedene Aufgaben, verglichen mit der aktuellen Version 53 des Browsers. Sofern auf einem PC mehrere Tabs in Chrome geöffnet sind, kann dies insgesamt zu einer deutlichen Einsparung an Arbeitsspeicher führen. Google Chrome 55 soll am 6. Dezember 2016 veröffentlicht werden, wenn den Entwicklern keine größeren Probleme auffallen. In den nächsten Monaten will Google auch daran arbeiten, Chrome für Systeme mit nur 512 MByte bis 1 GByte RAM weiter zu optimieren. Von den nun angekündigten Verbesserungen sollen aber auch Rechner mit deutlich mehr RAM profitieren, so die Entwickler in ihrem Blogbeitrag.

Quelle: Google