Windows 10 : Microsoft gibt einige neue Informationen zum Windows-10-Upgrade bekannt. Microsoft gibt einige neue Informationen zum Windows-10-Upgrade bekannt.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Einige sind davon genervt, andere freuen sich und wieder andere ärgern sich über das Fehlen: Ein kleines Icon in der Trayleiste bietet Nutzern von Windows 7 sowie 8/8.1 ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 an. Wer hier zuschlägt, bekommt das neue Betriebssystem bereits am 29. Juli installiert. Und wer noch etwas warten möchte: Das Upgrade-Angebot gilt insgesamt ein Jahr nach Release des Betriebssystems.

Jeder Nutzer wird aber nur eine Lizenz nutzen können - das vorher genutzte System kann nicht gleichzeitig auf einem anderen Rechner eingesetzt werden. Allerdings hat Microsoft ein Einsehen mit Umsteigern, denen das neue Windows dann doch nicht gefällt: Der Umstieg kann innerhalb von 30 Tagen rückgängig gemacht werden.

Microsoft betont, dass das Upgrade zeitlich nicht beschränkt und mit keinen weiteren Kosten verbunden ist. Sicherheits- und Funktionsupdates sollen über die gesamte Lebensdauer des Rechners von Microsoft bereitgestellt werden.

Ein wenig später können Käufer einer Vollversion aus dem Handel auf Windows 10 Umsteigen, Microsoft spricht von Anfang August. Den Preise lege der Einzelhandel fest, so Microsoft. In den meisten Ländern würde der Preis von Windows 10 sich allerdings an dem von Windows 8.1 orientieren. Alles andere wäre für den Handel auch eher unsinnig: Der Käufer würde im ersten Jahr nach Erscheinen von Windows 10 einfach ein eventuell günstigeres Windows 8.1 erwerben und kostenlos auf Windows 10 upgraden.

Es wird weiterhin preiswerte System-Builder-Versionen geben, bei denen der Käufer sich für 32 oder 64 Bit entscheiden muss und keinen telefonischen Support durch Microsoft in Anspruch nehmen kann. Familienpakete mit mehreren im Preis reduzierten Lizenzen wird Microsoft bei Windows 10 nicht anbieten.

Etwas später wird es für Smartphone-Nutzer, deren Upgrade auf Windows 10 Mobile wird erst im Herbst erfolgen. Gleiches gilt für die Xbox One. Diese Versionen werden sich auch im Funktionsumfang von Windows 10 für Desktops und Notebooks unterscheiden.