Windows 10 : Microsoft wird Cortana auch in Windows 10 einbauen. Microsoft wird Cortana auch in Windows 10 einbauen.

Die finale Version von Windows 10 wird viele Features enthalten, die in der Technical Preview noch nicht vorhanden sind. Trotzdem gibt es bereits Hinweise in diversen Dateien, unter anderem auch auf die bislang nur in Windows Phone 8.1 vorhandene Sprachassistentin Cortana. Cortana wird in Windows 10 vermutlich die bisherige Suchfunktion ersetzen oder zumindest ergänzen und dabei auch verschiedene neue Features enthalten.

Dazu gehört anhand eines Fundstücks in einer Datei auch die Reservierung von Flügen oder auch das Verfolgen von Paket-Lieferungen. Eine andere Funktion für mobile Geräte wie Tablets oder Notebooks soll laut Neowin dafür sorgen, dass Cortana selbständig erkennt, wo sich der Rechner befindet und die WLAN-Verbindung entsprechend aktiviert oder ausschalten. Verlässt der Nutzer mit seinem Tablet beispielsweise sein Haus, wird das WLAN automatisch deaktiviert und bei der Rückkehr aktiviert. Auch andere bevorzugte WLAN-Zugangspunkte lassen sich anscheinend anlegen, so dass Cortana bei einem Besuch bei einem Freund beispielsweise dessen WLAN-Verbindung erkennt und aktiviert.

Der praktische Nutzen dieser Funktion, die natürlich auch bei Windows-Smartphones Sinn macht, liegt vor allem darin, dass Energie gespart wird, wenn das WLAN deaktiviert ist, weil ohnehin keine Verbindung möglich oder an bestimmten Orten nicht gewünscht ist. Ob dies allerdings wirklich mehr Energie spart als das System braucht, um Cortana samt Ortserkennung für diese Funktion laufen zu lassen, wird sich wohl erst in der Praxis zeigen. Da Microsoft Cortana auch sehr häufig mit Updates versehen will, werden wohl noch viele neue Features bis zur Veröffentlichung von Windows 10 bekanntwerden.