Windows 10 : Windows 10 kann nach dem Upgrade jederzeit frisch installiert werden. Windows 10 kann nach dem Upgrade jederzeit frisch installiert werden.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 9,99 € bei Amazon.de Update 04.06.2015: Microsoft-Manager Gabriel Aul hat inzwischen einige weitere Fragen zu Windows 10, dem Upgrade und Neuinstallationen beantwortet. So wird für eine frische Installation kein Produktschlüssel der vorherigen Windows-Version benötigt, da die Aktivierungs-Server von Microsoft das entsprechende Gerät erkennen und Windows 10 aktivieren werden. Das soll auch mit ISO-Dateien von Windows 10 funktionieren. Allerdings steht immer noch nicht fest, wie genau Microsoft den entsprechenden Rechner erkennt.

Es gibt in den Kommentaren bei Twitter auch Bedenken, dass Nutzer, die beispielsweise Windows 8.1 als Retail-Version gekauft haben, nach dem Upgrade eine OEM-Version von Windows 10 erhalten. Die vorherige Retail-Version war jedoch beliebig auf einen anderen Rechner zu transferieren, bei OEM-Versionen ist das nicht möglich. Bei einem Austausch eines Mainboards auf einem Rechner mit einer OEM-Version von Windows ist dessen Lizenz laut Microsoft bislang nicht mehr gültig. Hier gibt es also noch viel Klärungsbedarf.

Originalmeldung: Aktuell können Nutzer von Windows 7 oder Windows 8.1 über eine App ihren PC auf Kompatibilität zu Windows 10 testen und sich ihr kostenloses Upgrade reservieren lassen. Diese Reservierung ist für jeden einzelnen Rechner notwendig, auf dem die älteren Betriebssysteme laufen und der auf Windows 10 umgestellt werden soll. Die App lädt dann bis zur Veröffentlichung schon die Daten für das Upgrade per Preload herunter, um den eigentlichen Upgrade-Vorgang am 29. Juli 2015 zu beschleunigen. Laut den FAQ soll das Upgrade je nach Leistungsfähigkeit des PCs dann zwischen 20 Minuten und einer Stunde dauern.

Allerdings wäre es vielen Nutzern lieber, wenn sie ihre kostenlose Windows-10-Version frisch auf ihrem PC installieren könnten. Außerdem stellen sich viele die Frage, ob eine Neuinstallation nach dem Ablauf der Jahresfrist für das kostenlose Update möglich ist.Wie der Microsoft Manager Gabriel Aul auf Twitter nun klarstellt, ist es nach dem Akzeptieren des kostenlosen Upgrades auf Windows 10 »jederzeit« möglich, Windows 10 auf dem selben Rechner neu zu installieren, auch wenn die Laufwerke komplett neu formatiert wurden.

Trotzdem bleiben weitere Fragen offen, beispielsweise wie Windows 10 auf einen Hardware-Wechsel reagiert und woran genau die gültige Lizenz für das Betriebssystem gebunden ist – an die Hardware oder beispielsweise an die E-Mail-Adresse, die in der Reservierungs-App angegeben wurde. Außerdem wünschen sich viele Nutzer die Möglichkeit, eine ISO-Datei von Windows 10 herunterladen zu können, damit eine Neuinstallation des Betriebssystems einfacher wird. Bislang gibt es zu diesen Fragen aber noch keine definitiven Aussagen von Microsoft. Laut Aul werden die FAQ zu Windows 10 aber ständig erweitert.

Quelle: Gabriel Aul (Twitter)