Windows 10 : Windows 10 nimmt Windows 7 laut Daten der US-Regierung deutlich Marktanteile ab. Windows 10 nimmt Windows 7 laut Daten der US-Regierung deutlich Marktanteile ab.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 11,90 € bei Amazon.de Üblicherweise kommen die Daten zu den Marktanteilen von Betriebssystemen von Marktforschungsunternehmen, doch jeder Betreiber von Webseiten kann die Nutzerdaten seiner Besucher analysieren. Die US-Regierung nutzt dafür das Digital Analytics Program (DAP), bei dem es sich um eine angepasste Version von Google Analytics handelt. Die analysierten Daten stemmen von den rund 3.800 Webseiten, die die US-Regierung betreibt.

Im 1. Quartal 2015 war Windows 7 mit 71,1 Prozent das meistgenutzte Betriebssystem der Besucher dieser Webseiten, gefolgt von Windows 8.1 mit 16,8 Prozent und Windows XP mit 4,8 Prozent. Windows 10, das zu diesem Zeitpunkt nur als Vorschau-Version erhältlich war, wird mit 0,0 Prozent angegeben. Bis zum 22. November 2015 hat sich das neue Betriebssystem in dieser Statistik aber deutlich bemerkbar gemacht.

Windows 7 hat seit der Veröffentlichung von Windows 10 7 Prozent verloren, ist aber mit 64,2 Prozent noch immer mit weitem Abstand auf dem ersten Platz. Auch der zweite Platz gehört nach wie vor Windows 8.1 mit 15,7 Prozent, ein Verlust von 1,1 Prozent. Aber auf dem dritten Platz liegt mit 12,4 Prozent nun Windows 10, das damit in nicht ganz vier Monaten sehr viele Nutzer gewonnen hat. Diese Angaben liegen auch sehr nahe an denen der Marktforscher.

Windows 10 hat laut den DAP-Daten auch Windows XP 2,1 Prozent und Windows Vista 1,6 Prozent abgenommen und ist das einzige Betriebssystem in der Statistik, das überhaupt einen Zuwachs verzeichnen kann. Da diese beiden Betriebssysteme nicht zu einem kostenlosen Upgrade berechtigen, scheint es also auch viele Nutzer zu geben, die Windows 10 für interessant genug halten, für ein Upgrade zu bezahlen.

Quelle: ZDNet