Windows 10 : Auf MSDN werden Windows 10 ARM und Windows 10 Mobile x86 genannt. Auf MSDN werden Windows 10 ARM und Windows 10 Mobile x86 genannt.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 11,50 € bei Amazon.de Auf einer Webseite des Microsoft Developer Network (MSDN) wurde eine Beschreibung eines Tests einer Audio-Core-Engine gefunden. Dort werden die Betriebssysteme erwähnt, mit denen dieser Test durchgeführt wurde. In dieser Liste stehen auch Varianten von Windows 10, die so bislang unbekannt waren. So wird beispielsweise Windows 10 für Desktops in den Versionen Home, Pro, Enterprise und Education ARM genannt, also für ARM-Prozessoren. Ebenso findet sich dort auch Windows 10 Mobile x86.

Damit scheint Microsoft beide Versionen von Windows 10 auf beiden Prozessor-Architekturen zu testen. Diese Informationen sorgen natürlich für viele Spekulationen über die Gründe und auch über die Möglichkeiten, die sich durch solche Betriebssystem-Varianten ergeben. Windows 10 für Desktops auf ARM-Prozessoren wäre zunächst einmal eine Art Nachfolger für das wenig beliebte Windows RT, das ebenfalls ARM-CPUs unterstützte.

Das Problem dabei war, dass Windows RT zwar einen Desktop aufwies, diesen aber nur mit den Windows-internen Programmen nutzen konnte, weil herkömmliche Windows-Anwendungen mit ARM-CPUs nicht funktionieren. Das war letztlich auch der Grund für das Scheitern von Windows RT. Daher wird spekuliert, ob Microsoft nun eine Art Emulator integriert, der zumindest wichtige Anwendungen auch auf ARM-Prozessoren zum Laufen bringen könnte. Immerhin geht Microsoft bei der Xbox One und Spielen für die Xbox 360 einen ähnlichen, wenn auch umgekehrten Weg.

Fast noch interessanter ist Windows 10 Mobile x86, denn hier würde sich die Möglichkeit für ein Smartphone ergeben, das tatsächlich auch wie ein PC genutzt werden kann. Aktuell kann sich Windows 10 Mobile zwar im Continuum-Modus wie ein Desktop-Betriebssystem verhalten, aber nur Universal Apps verwenden. Ansonsten besteht das gleiche Problem wie bei Windows RT, was x86-Programme betrifft. Eine x86-Version hingegen könnte im Continuum-Modus wie ein normaler PC funktionieren, auf dem dann auch alle Windows-Programme laufen. Ein solches Smartphone wäre eigentlich eine logische Konsequenz der Entwicklung und steckt vielleicht hinter dem immer wieder in Gerüchten erwähnten Surface Phone.

Quelle: MSDN (via Petri)