Windows 10 : Microsoft Cortana kann bald an Versprechen erinnern und vor unpassend gelegten Terminen warnen. Microsoft Cortana kann bald an Versprechen erinnern und vor unpassend gelegten Terminen warnen.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 12,50 € bei Amazon.de Eine neue Version der in Windows 10 integrierten Sprachassistentin Cortana wird laut Microsoft bald einige neue Funktionen erhalten, die den Nutzern helfen sollen, ohne dass diese dafür selbst aktiv werden müssen. Zumindest in den USA werden die Windows Insider bald die Möglichkeit haben, sich von Cortana an Versprechen oder Abmachungen erinnern zu lassen.

Cortana durchsucht dafür nach Erlaubnis die E-Mails nach entsprechenden Passagen und kann dann beispielsweise erkennen, ob der Nutzer seinem Chef versprochen hat, einen Bericht zu einem bestimmten Termin und darauf hinweisen. Diese neue Funktion wurde in Zusammenarbeit mit Microsoft Research entwickelt. Ein weiteres neues Feature, das zunächst nur in den USA und Großbritannien angeboten werden soll, steht im Zusammenhang mit den Vorlieben des Nutzers, die Cortana nach einiger Zeit ebenfalls erkennen kann.

Dazu gehört in der neuen Version auch, zu welchen Tageszeiten der Nutzer beispielsweise gerne Termine wahrnimmt. Erhält der Nutzer dann eine Anfrage für ein Meeting, das außerhalb dieser Zeiten liegt, so liefert Cortana eine entsprechende Warnung und ermöglicht so eine schnelle Reaktion, um den Termin vielleicht noch auf eine passendere Uhrzeit verlegen zu können. Cortana kann auch darauf hinweisen, wenn Termine so liegen, dass sie nicht zu dem bekannten Tagesablauf passen, beispielsweise eine Besprechung früh am Morgen.

Laut Microsoft sind das nur die ersten Schritte für das erweiterte Zeitmanagement mit Hilfe von Cortana. Wann diese Funktionen offiziell in Windows 10 integriert werden sollen, ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird Cortana aber durch das für 2016 erwartete »Redstone«-Update für das Betriebssystem erweitert.

Quelle: Microsoft